×

Unihockey-Nationalteams trainieren wieder - mit vielen Bündnern

Unihockey-Nationalteams trainieren wieder - mit vielen Bündnern

Ende Januar und Anfang Februar trainieren die Schweizer Unihockey-Nationalteams unter Schutzmassnahmen. In den Trainingscamps nach langer Pause fungieren auch Bündnerinnen und Bündner.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Unihockey
Die Churerin Chiara Gredig rückt in die Nationalmannschaft ein.
ARCHIV OLIVIA ITEM-AEBLI

Lange ist es her, seit die Nationalteams ihre letzten Trainingscamps absolviert haben: Bei den Männern war es im Oktober, bei den Frauen im September. Seither haben die Auswahlen nie mehr zusammen trainiert, alle Länderspiele wurden abgesagt, die Männer-WM verschoben.

Ende Januar/Anfang Februar treffen sich die Nationalspielerinnen und Nationalspieler nun erstmals wieder nach dieser langen Zeit zu einem Trainingswochenende, teilt Swiss Unihockey mit. Anstatt wie ursprünglich geplant Länderspiele auszutragen, finden ausschliesslich Trainingscamps in der Schweiz statt. Bei den Frauen wurde die WM-Qualifikation Anfang Februar in Italien auf ein noch unbestimmtes Datum verschoben und die Freundschaftsspiele der Männer A- und der U19-Nationalteams in Tschechien wurden abgesagt.

Im 25 Spieler umfassenden Aufgebot der Männer stehen mit Jonas Wittwer (Malans), Claudio Laely, Paolo Riedi (GC, früher Malans und Chur), Tim Braillard, Christoph Camenisch, Dan Hartmann und Kevin Berry (Malans) auch sieben Spieler mit Bündner Bezug.

Und auch bei den Frauen ist Graubünden mit Jill Münger (Chur), Chiara Gredig und Flurina Marti (Chur) sowie Corin Rüttimann (Endre IF) gut vertreten.

Nach diesem langen Unterbruch ist es für alle Teams wichtig, zumindest wieder gemeinsam trainieren zu können. In diesem Jahr stehen für die vier A- und U19-Nationalteams Weltmeisterschaften an – die des Nachwuchses bereits Ende April/Anfang Mai. «Wenn wir an diesen WM halbwegs erfolgreich sein wollen, müssen wir nun dringend trainieren», sagt Remo Manser, Verantwortlicher Nationalteams von Swiss Unihockey. «Die Frauen-A-Nati hat seit Neuenburg im Dezember 2019 ganze fünf Tage zusammen trainiert. Bei den U19-Teams stehen wir in der Schlussphase der WM-Vorbereitungen. Die kommenden Camps sind wegweisend für uns.»  

Beim Eintreffen der Spielerinnen und Spieler werden alle – inklusive Staff – einen Corona-Schnelltest machen. Auch danach gelten strenge Schutzmassnahmen, damit die Trainingscamps mit höchstmöglicher Sicherheit durchgeführt werden können. (so)

Aufgebot Männer A-Nationalteam. Trainingscamp in Schaffhausen. 3. bis 7. Februar. Torhüter: Pascal Meier (GC), Jonas Wittwer (Malans). – Feldspieler: Manuel Engel, Stefan Hutzli, Manuel Maurer (Köniz), Tobias Heller, Claudio Laely, Joël Rüegger, Christoph Meier, Paolo Riedi (GC), Nils Conrad, Tobias Studer (Rychenberg Winterthur), Nicola Bischofberger, Deny Känzig (Linköping Innebandy, Swe), Jan Zaugg (Mullsjö AIS, Swe), Claudio Mutter, Andrin Hollenstein (Wiler-Ersigen), Patrick Mendelin (Basel Regio/Wiler-Ersigen), Tim Braillard, Christoph Camenisch, Dan Hartmann, Kevin Berry (Malans), Michael Schiess (Waldkirch-St.Gallen), Luca Graf (Zug).

Aufgebot Frauen A-Nationalteam. Trainingscamp in Siggenthal. 29. bis 31. Januar. Torhüterinnen: Monika Schmid (Kloten-Dietlikon), Jill Münger (Chur). – Feldspielerinnen: Isabelle Gerig, Mirjam Hintermann, Brigitte Mischler, Tanja Stella, Julia Suter, Michelle Wiki, Evelyne Ackermann (Kloten-Dietlikon), Chiara Gredig, Flurina Marti (Chur), Nicole Mattle, Carola Kuhn, Vivien Kühne (Rychenberg Winterthur), Doris Berger, Lisa Liechti, Nathalie Spichiger (Emmental Zollbrück), Vera Meer (Berner Oberland), Nadia Cattaneo, Lea Hanimann, Andrea Wildermuth, Chiara Rensch (Bern Burgdorf), Vanessa Kapp (Laupen).

Aufgebot Frauen A-Nationalteam. Trainingscamp in Siggenthal. 5. bis 7. Februar. Torhüterinnen: Monika Schmid (Kloten-Dietlikon), Lara Heini (Wallenstam IBK, Swe). – Feldspielerinnen: Isabelle Gerig, Mirjam Hintermann, Brigitte Mischler, Tanja Stella, Julia Suter, Michelle Wiki, Evelyne Ackermann (Kloten-Dietlikon), Andrea Gämperli (Malmö FBC, Swe,) Chiara Gredig, Flurina Marti (Chur), Corin Rüttimann (Endre IF, Swe), Carola Kuhn, Vivien Kühne (Rychenberg Winterthur), Doris Berger, Lisa Liechti, Nathalie Spichiger (Emmental Zollbrück), Vera Meer (Berner Oberland), Nadia Cattaneo, Lea Hanimann, Andrea Wildermuth, Chiara Rensch (Bern Burgdorf), Vanessa Kapp (Laupen).

Kommentieren

Kommentar senden