×

Mountainbike-Rennen lockt 180 Teams nach Davos

Vom 1. bis 3. September 2022 traf sich die internationale Enduro-Mountainbike-Szene bereits zum sechsten Mal im bündnerischen Davos Klosters zum Plauschrennen.

Südostschweiz
05.09.22 - 12:39 Uhr
Sport

Bei viel Sonnenschein, einem Regentag und imposanten Bergpanoramen fuhren fast 450 Fahrer und Fahrerinnen das Enduro-Mountainbike-Rennen auf den Trails rund um Davos Klosters, wie die Veranstaltenden des Enduro Team in einer Medienmitteilung vermeldeten.

In der Kategorie Men machten die Favoriten die Podestplätze von Anfang an unter sich aus. Den Sieg holten sich Gusti Wildhaber und Tim Bratschi vom Team Cube Lapierre Collective, die ihren Startplatz erst sehr kurz vor dem Rennen von einem Kollegenteam übernehmen konnten. Sie gewannen mit 1h 08min 53sec, mit 41 Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierten Locals, Ivans Velosport Race Duo mit Jonas Bernet und Luca Jenni. Nach einem Sturz am ersten Tag klassierten sich die Vorjahressieger Mirco Widmer und Stefan Peter aus Zug vom Bixs Factory Team auf Platz 3.

Swiss MTB pro Team verteidigt ihren Titel

Auch in der Kategorie Women räumten die Favoritinnen ab. Die Berner Schwestern Ramona und Jennifer Kupferschmied vom Swiss MTB pro Team verteidigten ihren Titel mit einer Schlusszeit von 1h 30min 15sec Platz 2 holten sich die Innerschweizerinnen Melanie Zehnder und Andrea Richiger als Team Gratis Ürnerpastetä fir alli. Den dritten Platz holte sich die ehemalige Downhill-Rennfahrerin und zukünftige Nati-Trainerin Carina Cappellari aus Walenstadt, zusammen mit ihrer Schwester Laura Cappellari im Team respect the ponytail. Ursprünglich hatte sie mit Downhillerin Lea Rutz fahren wollen, die sich aber wenige Tage vor dem Anlass verletzte.

Die Highlights des dritten Tages im Video: 

In der Kategorie Mixed holte das Innerschweizer Team Rocky Mountain mit Anja Hovorka und Aron Schelbert souverän den Sieg, vor Claudia Grassi und Loris Pellencini vom RideUp.ch Enduro Team und den Locals Sibylle Stebler und Lucas Hofmann vom Bikepark Färich. In der Kategorie 77+ der älteren Fahrer ging der Sieg an das Team 19Hunderfrücher aus Hägendorf mit Dominik Betschart und Heinz Hostettler, vor den altbekannten Tanner Twins aus Eriswil, Jürg und Markus Tanner. Platz 3 ging an die Nidwaldner Old Brothers Fredy Rohrer und Iwan Arnold. In der mittlerweile bereits zum dritten Mal ausgetragenen Kategorie FUN TEAMS holte sich das Tessiner Team Chiandussi Bike 1 den Sieg, vor den Deutschen FoxDevilsWild und dem Zürcher Team Velobude Racing.

Termin für siebte Austragung 2023 noch offen

Auch nächstes Jahr findet das etablierte Plauschrennen für erfahrene Mountainbiker in Davos Klosters voraussichtlich wieder statt – das Datum ist allerdings noch offen. «Wegen aktualisierter Jagdbestimmungen werden wir den Anlass leider nicht mehr im September machen können», erklärt Organisatorin Britta Wild von der Bike Academy. «Das neue Datum und den Zeitpunkt der Registrierungs-Öffnung werden wir aber so bald wie möglich auf unseren Kanälen kommunizieren.»

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Sport MEHR