×

Schurter wird Dritter und ist trotzdem Bündner Meister auf der Strasse

An den Bündner Strassenmeisterschaften setzt sich Nico Tambarikas auf seinem Rennvelo hauchdünn gegen Fabio Spena und Mountainbike-Weltmeister Nino Schurter durch. Bei den Frauen siegt Kate Courtney.

Südostschweiz
29.06.22 - 16:07 Uhr
Mehr Sport

Die vom Velo- und Bikeclub Landquart organisierte Bündner Strassenmeisterschaft bot am Dienstagabend auf dem Areal von DrivingGraubünden in Cazis für reichlich Spannung. In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld waren nebst dem neunfachen Mountainbike-Weltmeister Nino Schurter mit Ralph Näf und Kate Courtney im Feld der Frauen gleich noch zwei weitere ehemalige Weltmeister am Start.

Nachdem es nachmittags teils starke Regenfälle gab, zeigte sich das Wetter pünktlich auf Rennbeginn von seiner guten Seite. Kleine Schauer sorgten dafür, dass die Strecke jedoch nie ganz abzutrocknen vermochte. So galt es für die 38 Athleten und die 16 Athletinnen, den flachen, aber mit einigen Kurven gespickten Rundkurs auf dem Rennvelo siebenmal auf nasser Fahrbahn zu bewältigen.

Durchmischtes Feld: Das langgezogene Fahrerinnen- und Fahrerfeld auf dem Areal von DrivingGraubünden in Cazis.
Durchmischtes Feld: Das langgezogene Fahrerinnen- und Fahrerfeld auf dem Areal von DrivingGraubünden in Cazis.
Bild Luca Gisler

 

Das Hauptfeld, welches gegenüber den lizenzierten Männern einen Vorsprung von drei Minuten erhielt, durfte zuerst auf die 8,7 Kilometer lange Runde. Aufgrund des Handicaps wurde im Verfolgerfeld von Beginn an ein horrendes Tempo angeschlagen, sodass in der dritten Runde das Hauptfeld mit dem letztjährigen Bündner Meister Patrick Bieler eingeholt wurde. Bereits in der vierten Runde setzte sich daraufhin eine zwölfköpfige Spitzengruppe ab. Diese Gruppe blieb bis in die letzte Runde beisammen und so kam es nach 62 Kilometern zu einem Sprint, welchen der 30-jährige Nico Tambarikas für sich entschied. Der Churer Nino Schurter musste sich nach einem kleinen Ausrutscher in der letzten Kurve mit dem dritten Platz begnügen.

Courtney bleibt lange an den Männern dran

Schurter, welcher sich wie seine Nationalmannschaftskollegen Vital Albin, Andri Frischknecht und Fabio Spena in St. Moritz im Höhentrainingslager befindet, fuhr als erster Bündner über die Ziellinie und darf seinem Palmarès nun auch den Gewinn des Titels als Bündner Strassenmeister hinzufügen.

Bündner Meister und Bündner Meisterin: Nino Schurter und Alia Pfiffner triumphieren.
Bündner Meister und Bündner Meisterin: Nino Schurter und Alia Pfiffner triumphieren.
Bild Luca Gisler

 

Bei den Frauen setzte sich die Amerikanerin Kate Courtney vor Eliane Schenk und Alia Pfiffner durch. Courtney, welche sich vor vier Jahren auf der Lenzerheide zur Cross-Country-Weltmeisterin kürte, konnte sich für lange Zeit im Hauptfeld der Männer behaupten und siegte letztlich deutlich mit einem Vorsprung von knapp vier Minuten. Die Davoserin Pfiffner, welche im Sprint der zweitplatzierten Schenk knapp unterlegen war, durfte sich mit dem Gewinn des Bündner Meistertitels trösten. (red)

Resultate der Bündner Strassenmeisterschaften 

Männer: 1. Nico Tambarikas (Buchs) 1:23.08; 2. Fabio Spena (Spiez) +0:00,2; 3. Nino Schurter (Chur) +0:00,2; 4. Vital Albin (Chur) +0:01,2; 5. Ursin Spescha (Sevgein) +0:02,1; 6. Andri Frischknecht (Rüti) +0:02,3; 7. Janis Spescha (Chur) +0:02,3; 8. Andrin Züger (Felsberg) +0:03,0; 9. Roger Jenni (Untervaz) +0:04,5; 10. Andrin Beeli (Sagogn) +0:05,0

Frauen: 1. Kate Courtney (USA) 1:28.04; 2. Eliane Schenk (Heldswil) +3:47,0; 3. Alia Pfiffner (Davos) +3:47,4; 4. Nicole Suter (Buchs) +3:50,9; 5. Carina Cappellari (Berschis) – 1 LAP; 6. Selina Schweizer (Obersaxen) – 1 LAP; 7. Martina Weiss (Chur) – 1 LAP; 8. Tamara Bardy (Chur) – 1 LAP; 9. Larina Hassler (Chur) – 1 LAP; 10. Carla Solèr (Lumbrein) – 1 LAP

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Mehr Sport MEHR