×

GC kann Ausrutscher von Schaffhausen nicht nutzen

GC kann Ausrutscher von Schaffhausen nicht nutzen

Das vierte sieglose Ligaspiel in Folge tut den Grasshoppers nur bedingt weh.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Fussball
Winterthurer Jubel im Letzigrund: Im Kantonsderby siegen die Gäste aus Winterthur dank einem späten Tor
Winterthurer Jubel im Letzigrund: Im Kantonsderby siegen die Gäste aus Winterthur dank einem späten Tor
KEYSTONE/WALTER BIERI

Trotz des 0:1 im Kantonsderby gegen Winterthur bleibt GC in der Challenge League mit vier Punkten Reserve Leader. Weil Schaffhausen die zweite Niederlage des Jahres kassiert.

Im Verfolgerduell mit Stade Lausanne-Ouchy geriet Schaffhausen beim 1:3 nach acht Minuten auf die Verliererstrasse. Eine missglückte Abwehraktion von Serge Müller eröffnete Zeki Amdouni das frühe 1:0 für die Gäste aus dem Waadtland. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Francisco Rodriguez (54.) hielt bis zehn Minuten vor Schluss. Schaffhausens Goalie David Da Costa verschuldete im Duell mit Amdouni einen Foulpenalty, den Yanis Lahiouel zum vorentscheidenden 2:1 verwandelte.

GC konnte die Steilvorlage aus Schaffhausen nicht nutzen. Während Winterthur einer guten Stunde stellten die Gäste aus Winterthur das bessere Team, brachten allerdings kein Tor zustande. Just in der Phase als die Grasshoppers mit zwei Pfostentreffer den Zugang in die Partie endlich gefunden hatten, schlug die Mannschaft von Ralf Loose zu. Pascal Schüpbach (89.) traf auf Pass von Roberto Alves mit dem Absatz.

Telegramme und Rangliste:

Chiasso - Aarau 2:0 (1:0). - SR Hänni. - Tore: 4. Marzouk 1:0. 47. Marzouk 2:0. - Bemerkungen: 59. Balaj (Aarau) schiesst Foulpenalty an die Latte. 81. Pfostenschuss Caserta (Aarau).

Schaffhausen - Stade Lausanne-Ouchy 1:3 (0:1). - Tore: 8. Amdouni 0:1. 54. Rodriguez 1:1. 78. Lahiouel (Foulpenalty) 1:2. 89. Gazzetta 1:3.

Wil - Neuchâtel Xamax 1:0 (0:0). - Tor: 56. Koide 1:0.

Grasshoppers - Winterthur 0:1 (0:0). - Tor: 89. Schüpbach 0:1 - Bemerkungen: 74. Pfostenschuss Bonatini (Grasshoppers). 80. Pfostenkopfball Ponde (Grasshoppers).

1. Grasshoppers 24/45 (39:26). 2. Schaffhausen 24/41 (42:28). 3. Stade Lausanne-Ouchy 24/39 (37:27). 4. Thun 23/37 (36:31). 5. Aarau 24/36 (43:36). 6. Winterthur 24/34 (35:30). 7. Wil 24/31 (25:28). 8. Kriens 23/22 (24:33). 9. Neuchâtel Xamax FCS 24/22 (23:44). 10. Chiasso 24/20 (21:42).

Kommentieren

Kommentar senden