×

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Pontresina wurden evakuiert

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Pontresina wurden evakuiert

In einem Mehrfamilienhaus in Pontresina ist am Donnerstagmittag ein Feuer ausgebrochen. Zwei Personen mussten ins Spital gebracht werden.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Polizeimeldungen
Der Brand hat eine Wohnung im Mehrfamilienhaus stark beschädigt.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses in Pontresina brach am Donnerstag um 11.20 Uhr ein Feuer aus. Dies teilt die Kantonspolizei Graubünden mit. Mit einem Hubretter konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehren Samedan und Pontresina eine Person evakuieren, die sich oberhalb der brennenden Wohnung befand.

Rund dreissig Einsatzkräfte waren vor Ort und brachten den Brand unter Kontrolle und löschten ihn. Wie es heisst, hielten sich ein zweijähriges Kind und eine Seniorin in der brennenden Wohnung auf. Sie wurden von einem Team der Rettung Oberengadin und dem örtlichen Notarzt betreut. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurden sie ins Spital nach Samedan gebracht.

Die Anwohner im Mehrfamilienhaus wurden evakuiert. Sie kamen vorübergehend in einem nahegelegenen Hotel unter und wurden verpflegt. Der Schaden an der Brandwohnung sei erheblich. Spezialisten der Kantonspolizei Graubünden ermitteln die Brandursache. (so)

Kommentieren

Kommentar senden