×

Russland: 20 Millionen weltweit mit Sputnik V gegen Corona geimpft

Russland: 20 Millionen weltweit mit Sputnik V gegen Corona geimpft

Im Kampf gegen das Coronavirus haben weltweit mehr als 20 Millionen Menschen mindestens eine Injektion mit dem russischen Impfstoff Sputnik V bekommen. Das teilte der staatliche Direktinvestmentfonds RDIF am Donnerstag mit, der das Vakzin im Ausland vermarktet.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Politik
Ampullen mit dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V stehen auf einem Tisch. Weltweit haben mehr als 20 Millionen Menschen mindestens eine Injektion mit dem Impfstoff bekommen. Foto: Zoltan Balogh/MTI/AP/dpa
Ampullen mit dem russischen Corona-Impfstoff Sputnik V stehen auf einem Tisch. Weltweit haben mehr als 20 Millionen Menschen mindestens eine Injektion mit dem Impfstoff bekommen. Foto: Zoltan Balogh/MTI/AP/dpa
Keystone/MTI/AP/Zoltan Balogh

Sputnik V besteht aus zwei Komponenten und ist nach Angaben aus Moskau in mehr als 60 Ländern zugelassen, in denen insgesamt 3,2 Milliarden Menschen leben. Der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge wurden weltweit bereits mehr als eine Milliarde Impfdosen verschiedener Wirkstoffe verabreicht.

Russlands Präsident Wladimir Putin zeigte sich offen, den Patentschutz auf Impfstoffe auszusetzen. Diese Idee verdiene Beachtung, sagte er der Agentur Interfax zufolge. «Eine Pandemie ist ein Notfall.» Die USA hatten zuletzt die Debatte angeheizt, dass Pharmafirmen vorübergehend den Patentschutz verlieren sollen.

Nach Putins Angaben steht in Russland nun ein weiterer Impfstoff bereit: die «Light-Version» von Sputnik V, mit der man nur eine Injektion benötigt. Dem Direktinvestmentfonds zufolge hat das Vakzin eine Wirksamkeit von fast 80 Prozent. Nach früheren Angaben soll «Sputnik Light» zwar weniger lange Schutz bieten, dafür aber schneller wirksam sein. Der Wirkstoff werde dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus durch eine schnellere Immunisierung grösserer Bevölkerungsgruppen zu verhindern, teilte das Gamaleja-Forschungszentrum für Epidemiologie und Mikrobiologie mit.

Putin beklagte zudem einen Rückgang beim Impftempo in einigen Regionen des Riesenreichs. Die lokalen Behörden müssten mehr impfen, forderte er. Nach Angaben von Vize-Regierungschefin Tatjana Golikowa haben mittlerweile 9,4 Millionen Menschen in Russland beide Spritzen erhalten, das sind 6,4 Prozent der Bevölkerung. Neun Prozent haben demnach bereits die erste von zwei Injektionen erhalten.

Nach Golikowas Angaben sind in Russland bislang 31,9 Millionen Impfdosen hergestellt worden. Ein Grossteil davon entfalle auf Sputnik V, das bereits seit neun Monaten auf dem russischen Markt ist. Russland verfügt nun über vier Impfmittel gegen das Virus. Umfragen zufolge wollen sich die meisten Russen aber nicht impfen lassen.

Kommentieren

Kommentar senden