×

Auch Landolt mit Fragen zu Braunwald

Auch Landolt mit Fragen zu Braunwald

BDP-Landrat Martin Landolt aus Näfels hat eine dringliche Interpellation zu den Sportbahnen Braunwald eingereicht.

Südostschweiz
vor 4 Tagen in
Politik
Noch nicht klar: Martin Landolt hat ein paar Fragen an die Regierung bezgl. Sportbahnen Braunwald.
SASI SUBRAMANIAM

Weil der Regierungsrat sich an der Sanierung der Sportbahnen mit einem Kapitalschnitt beteiligt und weil in naher Zukunft mit Infrastruktur- und Finanzierungsprojekten zu rechnen sei, sei es notwendig, vorgängig und somit möglichst rasch, Unklarheiten und offene Fragen zu klären. Es brauche eine transparente Auslegeordnung über den Ist-Zustand, so Landolt. Er stellt deshalb folgende Fragen:

●Wie stellt der Regierungsrat sicher, dass eine klare juristische Trennung den unterschiedlichen Aufgaben und Rollen der Standseilbahn (Erschliessung) und der Sportbahnen (Tourismus) gerecht wird?

●Wie stellt er sicher, dass trotz klarer juristischer Trennung zwischen Standseilbahn und Sportbahnen dennoch betriebswirtschaftliche Synergien optimal ausgenutzt werden können?

●Wie hoch schätzt der Regierungsrat den gesamten mittel- und langfristigen Kapitalbedarf der Sportbahnen Braunwald AG?

●Wie schätzt der Regierungsrat die Wahrscheinlichkeit ein, dass einer finanziellen Sanierung der Sportbahnen Braunwald AG private Investitionen in die Infrastruktur folgen, welche die Voraussetzungen einer Beteiligung der von der Landsgemeinde beschlossenen Infra AG erfüllen? Existieren entsprechende Zusagen privater Investoren als Voraussetzung der finanziellen Sanierung?

●Wer sind die Eigentümer der für die Standseilbahn und für die Sportbahnen relevanten Infrastrukturen und Immobilien? Inwieweit ist die Standseilbahn bei Sanierungsarbeiten, für welche sie zusätzlichen Raum benötigt, auf Boden von Dritten angewiesen ist? Bestehen diesbezüglich Dienstbarkeiten zur Sicherung der Interessen der Standseilbahn?

●Ist der Regierungsrat bereit, die Bilanzierungs- und Abschreibungspraxis der Sportbahnen Braunwald AG sowie weitere Aktivitäten von externen und unabhängigen Spezialisten analysieren zu lassen? Insbesondere geht es dabei auch um die Überprüfung des Buchwertes der Bahnanlagen. (mitg)

Kommentieren

Kommentar senden