×

Gelungener Start für die Kirchenregion Davos

Gelungener Start für die Kirchenregion Davos

Kürzlich fand die konstituierende Regionalversammlung der Kirchenregion Davos statt.

Davoser
Zeitung
vor 2 Wochen in
News
Hannah Thullen (Dorf/Laret), Marianne Aguilera (Platz, Präsidentin) und Claudia Bollier (Altein) bilden den Vorstand.
zVg

In der Kirchenregion Davos arbeiten die drei reformierten Kirchgemeinden Davos Dorf/Laret, Davos Platz und Davos Altein eng zusammen und gehen gemeinsam in die Zukunft. Die Kirchenregion wählte Marianne Aguilera (Platz) als Präsidentin. Im Vorstand unterstützt wird sie von Pfarrerin Claudia Bollier (Altein) und Pfarrerin Hannah Thullen (Dorf/Laret). Marianne Aguilera freut sich über den gelungenen Start: «Die Zusammenarbeit zwischen den drei reformierten Kirchgemeinden ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Mit der Kirchenregion haben wir nun eine Plattform, auf welcher wir die gemeinsamen Projekte weiter voranbringen können.»

Schnittstelle zur Kantonalkirche und lokale Besonderheiten

Die Kirchenregion ist ein Organ der Kantonalkirche und somit Schnittstelle zwischen der Arbeit vor Ort und dem Kirchenrat. Damit die örtlichen Anliegen Gehör finden, nimmt an den Versammlungen der Kirchenregion oft ein Mitglied des Kirchenrats teil. Diesmal war Dekanin Cornelia Camichel Bromeis zu Gast. Thullen ist überzeugt, dass die Kirchenregion Davos die Zusammenarbeit der Reformierten in der Landschaft Davos stärken wird: «Unter den Mitarbeitenden haben wir bereits jetzt einen sehr guten Austausch und koordinieren unsere Angebote. Uns ist es wichtig, regionale Projekte zu fördern.» Neben der regionalen Arbeit soll aber die Präsenz in den jeweiligen Kirchgemeinden vor Ort nicht zu kurz kommen. Und Bollier erklärt: «Die Bedürfnisse im Unterschnitt unterscheiden sich von denen in Davos Platz. Deshalb ist uns wichtig, dass lokale Traditionen und Besonderheiten weiterhin gepflegt werden.» (e)

Kommentieren

Kommentar senden