×

Auch ohne Schnee kann es kalt werden

Bevor im Oberschnitt mit den Weihnachtsmärkten auf dem Arkadenplatz und auf dem Seehofseeli die besinnlichste Zeit des Jahres eingeläutet wird, startet man im Unterschnitt mit dem Glariser Adventsmarkt bereits etwas früher.

Andri
Dürst
24.11.22 - 12:00 Uhr
Aus dem Leben
Die Besucher erfreuten sich am vielfältigen Angebot.
Die Besucher erfreuten sich am vielfältigen Angebot.
ad

Am letzten Sonntag war es soweit, und der kleine, aber feine Markt öffnete sich für die Besucher, die auch zahlreich kamen. Und dies, obschon der Markt heuer zum ersten Mal an einem neuen Standort angesiedelt worden war: Bei der Rinerlodge, am südlichen Ende des Campingplatzes, fand man einen «gäbigen» Platz. Allerdings, und Glaris hat das geographisch bedingt so an sich, fand ab einer gewissen Zeit kein Sonnenstrahl mehr den Weg auf das Marktgelände. Entsprechend wurde es schnell einmal «frisch» – obwohl kaum Schnee lag. Sowohl Stand­betreiber als auch Besucher wussten sich aber zu helfen. Wer keine dicke Jacke bei sich hatte, genehmigte sich ein Heiss­getränk oder eine wärmende Gerstensuppe. Nebst den kulinarischen Höhepunkten fand man auf dem Markt auch viel Selbstgemachtes, vom Stirnband bis zum Bastkorb.

Die Kuchenbäckerinnen versüssten so manchem Besucher den Tag.
Die Kuchenbäckerinnen versüssten so manchem Besucher den Tag.
Sehen und gesehen werden: Der Markt wurde zum Treffpunkt für Jung und Alt.
Sehen und gesehen werden: Der Markt wurde zum Treffpunkt für Jung und Alt.
Es war der ideale Ort, um Selbstgemachtes präsentieren zu können.
Es war der ideale Ort, um Selbstgemachtes präsentieren zu können.
Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR