×

«Seetal Max war ein Original»

«Seetal Max war ein Original»

Die kleinste SAC-Hütte Graubündens hat eine spezielle Geschichte. Gebaut wurde sie wegen dem Krieg. Erhalten geblieben ist sie nur dank einem engagierten SAC-Mitglied.

Manuela
Meuli
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

Obwohl die Seetalhütte im hintersten Prättigau schon 80 Jahre alt ist, hat sie erst sehr wenige Hüttenwarte und Hüttenwartinnen erlebt. Denn 50 Jahre lang bewartete Max Zangerl, besser bekannt als Seetal Max, die Hütte. Die Seetalhütte wurde 1941, während des 2. Weltkrieges, von der Schweizer Armee als Grenzwachthütte erbaut. 1947 ging Sie über an den SAC St. Gallen. Für 15 Jahre hatte die Hütte keinen offiziellen Hüttenwart. Als im Winter 1961/62 eine Lawine die Seetalhütte fast völlig zerstörte, befasste sich der SAC mit dem Gedanken, sie aufzugeben.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren