×

Das Mittel ist Widerspruch

Das Mittel ist Widerspruch

Die Pandemie hat den antisemitischen Verschwörungstheorien und der Hetze gegen Jüdinnen und Juden zusätzlichen Schub verliehen. Von Scham ist bei den Täterinnen und Tätern kaum noch etwas zu spüren.

Olivier
Berger
vor 2 Monaten in
Aus dem Leben
Kommentar

Insgesamt 32 aktive antisemitische Vorfälle sind im vergangenen Jahr schweizweit gemeldet worden. Das tönt nach wenig. Aber selbst wenn man von der vermutlich hohen Dunkelziffer absieht, sind das eindeutig 32 Fälle zu viel. So, wie jeder Fall von Diskriminierung einer zu viel ist – ganz unabhängig davon, wen er betrifft. Wenn Autos zerkratzt, wenn Menschen bedroht, wenn Passantinnen beschimpft werden, nur weil sie einer bestimmten Personengruppe angehören oder einen bestimmten Lebensentwurf leben, dann ist das einer zivilisierten Gesellschaft schlicht unwürdig.