×

Fast 700 000 Franken bringen die Paten aus dem Unterland

Fast 700 000 Franken bringen die Paten aus dem Unterland

Die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden ist für Glarus Süd ein Geschenk. Gelder gab es für Alpen, Schulen und den Hochwasserschutz.

vor 2 Jahren in
Aus dem Leben

Ohne die Patenschaft für Berggemeinden könnte Glarus Süd nicht auskommen. Dies sagte Gemeindepräsident Mathias Vögeli letztes Jahr in einem Interview zur Finanzlage seiner Gemeinde. Als Beispiel erwähnte er unter anderem die gestiegenen Tierschutz-, Gewässerschutz- und Hygienevorschriften für Lebensmittel, die teure Alpsanierungen nach sich ziehen.

Wie wichtig die Patenschaftsgelder sind, bringt er auch jeweils an den Gemeindeversammlungen zur Sprache. Und er wiederholt es auch jetzt: «Die Patenschaft ist enorm wichtig für uns. Das gute Einvernehmen ist uns viel wert.»

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren