×

Hotel und BnB sind Schnee von gestern

In einer Studie hat die Fachhochschule Graubünden das Potenzial von flexiblen Beherbergungen untersucht. Dieses scheint längst noch nicht ausgeschöpft zu sein.

Jasmin
Schnider
28.09.22 - 04:30 Uhr
Wirtschaft

Glamouröses Camping, schlafen im Weinfass oder gar in einer alten Gondel – flexible Beherbergungsmöglichkeiten sind heutzutage vielseitig. Auch im Kanton Graubünden sind sogenannte Flexlodges verbreitet, wie eine Studie der Fachhochschule Graubünden (FHGR) im Auftrag des Amts für Wirtschaft und Tourismus zeigt. Dabei handelt es sich um alternative Beherbergungsmöglichkeiten zum Hotel oder einer Herberge. Meist sind diese Flexlodges in der Nähe der Natur und können schnell errichtet werden.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!