×

Eine Wellnesskur für die Jakobshornbahn

Eine Wellnesskur für die Jakobshornbahn

Wer derzeit von Davos auf das Jakobshorn will, reist quasi durch zwei Welten. Während die erste Sektion frisch und modern daherkommt, erinnert der zweite Streckenabschnitt noch an alte Zeiten. Das soll sich nun ändern.

Andri
Dürst
12.01.22 - 15:00 Uhr
Wirtschaft

Seit 1958 kann man per Pendelbahn von der Ischalp auf das Jakobshorn fahren. 1983 wurde die Anlage total umgebaut, wobei die hinteren Teile der Stationsgebäude erhalten blieben. Auch die Schäfte der vier Stützen wurden im unteren Drittel original belassen, im zweiten Drittel teilweise verstärkt, und der obere Drittel wurde neu erstellt. Die Fundamente der Stützen 1, 3 und 4 wurden 1983 gegen Abheben mit permanenten Ankern gesichert. Im Jahre 2005 wurden zudem die talseitigen Fundamente der Stützen 1, 3 und 4 zusätzlich mit Betonbeschwerung gegen Abheben gesichert.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!