×

Klosters setzt aufs Biken

Der Masterplan Bike Klosters bildet der Umstand, dass die Tourismusdestination Davos Klosters ihre Positionierung als eine der attraktivsten Bike- Destinationen in der Schweiz festigen will.

Klosterser
Zeitung
19.11.22 - 15:45 Uhr
Tourismus
Die Destination Davos Klosters will sich weiterhin in der Bike-Szene etablieren.
Die Destination Davos Klosters will sich weiterhin in der Bike-Szene etablieren.
ZVG/DDO

Davos/Klosters soll das Singletrail-Paradies (Enduro, All Mountain) im Alpenraum sein. Innerhalb der Destination positioniert sich Klosters als Familienferienort mit einem Angebot für die Zielgruppen Familien, Einsteiger und aktive Senioren. Dieses Angebot lehnt sich an die übergeordnete Klosterser 3-Generationen-Strategie an.

Aufgrund dessen hat die durch den Tourismusrat Klosters beauftragte Arbeitsgruppe Bike das Strategiekonzept und den Masterplan Klosters mit tatkräftiger Unterstützung der Regionalentwicklerin Davos/Klosters, Valérie Favre Accola, als massgebender Beitrag zu der entsprechenden Destinationspositionierung erarbeitet. Der Arbeitsgruppe Bike gehören Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Interessengruppen an: Gemeinde­präsident Hansueli Roth, Leiterin Bau und Infrastruktur Cornelia Voltz, Lukas Gerig, Mitglied Tourismusrat und Geschäftsführer Ski und Snowboardschule Klosters, Dominik Heeb und Remy Horn, Davos Destinations-Organisation (DDO), Corina Gantenbein, Bike JO, Jack Schöller, IG Bike Klosters, und Valérie Favre Accola.

Von den Massnahmen im Masterplan ­Bike Klosters konnten bereits Angebote und Infrastrukturen realisiert werden wie das mobile «(Kinder-)Skill-Center» mit Verpflegungsmöglichkeiten, Sitzplätzen und Feuerstellen (Sommer 2021), der Indoor-Pumptrack als Versuch in der alten Turnhalle Klosters Platz (Winter 2021/ 22), Definierung von vier technisch einfachen Strecken für E-(Mountain)-Biker (2022), Erweiterung mobile Pumptrack-Angebote in Klosters Dorf und Saas oder die Eröffnungsveranstaltung «Bike-Saison 2022».

Zusätzliche attraktive Angebote geplant

Geplant sind folgende Aktivitäten zur Umsetzung des Masterplans: EMTB-Booklet zur Vermarktung neuer E-(Mountain-) Bike-Routen (sieben Klosterser Routen) 2023, vier einfache Singletrails für Einsteiger und Familien (2023–24, Sommer), professioneller Bike-Treffpunkt, fixes Skill-Center (Sommer 2024), längste Singletrail-Abfahrt der Alpen (Sommer 2025) und Flowtrail respektive Familiy Bike Trail Madrisa (2025). – In einem nächsten Schritt gilt es, den vorliegenden Entwurf des Masterplans im Vorstand zu verabschieden. Baldmöglichst soll der konsolidierte Masterplan, soweit dies raumplanerisch relevante Inhalte betrifft, in die Ortsplanung überführt werden. Im Weiteren wird die ­etappierte Umsetzung und deren Budgetierung beziehungsweise die Finanzplanung in Angriff genommen (Umsetzung Bike Masterplan 2023– 2026).

Der Masterplan stiess beim Klosterser Gemeinderat auf ein sehr positives Echo, wenn dieser auch zu verschiedenen Teilmassnahmen gerne konkretere Informationen wie Detailangaben zu den einzelnen Projekten, Anzahl Umsetzungsetappen und deren Kosten erhalten hätte.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Tourismus MEHR