×

Cologna nur von Norwegern und Bolschunow geschlagen

Cologna nur von Norwegern und Bolschunow geschlagen

Dario Colognas Formaufbau in Richtung WM in einem Monat könnte aufgehen. In Lahti muss sich der 34-Jährige Bündner im Skiathlon als Siebter nur den Norwegern und Bolschunow geschlagen geben.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Wintersport
Nicht weit von den Besten entfernt: Dario Cologna belegte im einzigen Skiathlon vor der WM den 7. Platz
Nicht weit von den Besten entfernt: Dario Cologna belegte im einzigen Skiathlon vor der WM den 7. Platz
KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati

In einer seiner Spezialdisziplinen über je 15 km klassisch und Skating hielt sich Cologna zunächst im noch grossen Feld an der Spitze, dann in der zweiten Rennhälfte konstant in der ersten Verfolgergruppe. Am Ende gewann der Weltmeister von 2013 und Olympiasieger 2014 im Skiathlon einen Vierersprint um den 7. Platz - auch das ein Fakt, der ihn zuversichtlich stimmen dürfte.

Auf den Tagessieger Emil Iversen verlor Cologna gut 32 Sekunden. Nur zweimal - als 2. und 6. bei der Tour de Ski im heimischen Val Müstair - war er in dieser Saison besser klassiert. Mit Jason Rüesch (19.) und Jonas Baumann (27.) holten zwei weitere Schweizer Weltcup-Punkte.

Eine Klasse für sich waren bei ihrer Rückkehr in den Weltcup die Norweger. Sie hatten in den letzten zwei Monaten aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus auf internationale Einsätze verzichtet, konnten ihre Form aber problemlos konservieren. Auf dem Podest standen die gleichen drei Läufer wie am Skiathlon der norwegischen Meisterschaften.

Hinter Iversen folgten mit dem aktuellen Weltmeister Sjur Röthe, Paal Golberg und dem Olympiasieger Simen Hegstad Krüger drei weitere Norweger. Pech hatte der Saison-Dominator Alexander Bolschunow, der als Einziger in die skandinavische Phalanx hätte einbrechen können. Der Russe kam aber in der letzten Abfahrt fast zu Fall und musste sich mit dem 5. Platz begnügen.

Johaug bei Rückkehr gleich wieder unantastbar

Auch bei den Frauen waren die Norwegerinnen gleich wieder das Mass aller Dinge. Therese Johaug feierte im Skiathlon über je 7,5 km klassisch und Skating ihren 76. Weltcupsieg. Sie lief schon früh dem ganzen Feld davon und absolvierte fast das gesamte Rennen solo an der Spitze. Mit knapp einer halben Minute Rückstand komplettierten Helene Marie Fossesholm und Heidi Weng einen norwegischen Dreifach-Erfolg.

Kommentieren

Kommentar senden