×

Dezimierte Marmots-Herren verlieren

Die Iron Marmots Davos-Klosters waren am Wochenende gleich an mehreren Fronten aktiv. Während die 1.-Liga-Herren in Bülach verloren, siegten die U21-Junioren gegendie White Indians Inwil-Baar. Und am Tag des BündnerSports durften die Marmots über 60 Kinder an ihrem Stand begrüssen

Pascal
Spalinger
24.09.22 - 16:29 Uhr
Unihockey
Einer der Teilnehmenden am Marmots-Stand während des Tags des Bündner Sports.
Einer der Teilnehmenden am Marmots-Stand während des Tags des Bündner Sports.
ps

Die Marmots-Herren mussten ersatz-geschwächt zu Bülach Floorball reisen: Ein Sextett ist derzeit verletzt gemeldet, davon einige Stützen. Der Grossteil von ihnen sollte jedoch in nächster Zeit wieder auf das Spielfeld zurückkehren können. Es waren jedoch nicht einmal die Spielerausfälle, die für die 4:6-Niederlage verantwortlich waren. Vielmehr standen bei einigen Gegentreffern Unkonzentriertheiten am Ursprung, wie Assistenztrainer Luca Wildi auf Anfrage erklärt. Die Marmots gingen durch Simon Liebing in Führung, kassierten bis zur 22. Minute jedoch drei Tore, ohne selber einzusetzen. Diesem Rückstand liefen sie danach während der restlichen Spieldauer nach. Konnten sie verkürzen, wussten die heimstarken Gastgeber stets die richtige Antwort. Schlussendlich resultierte die bereits erwähnte 4:6-Niederlage, wobei der zweifache Torschütze Luca Rizzi als bester Gästespieler ausgezeichnet wurde.

U21 siegt nach Penaltyschiessen

Die U21-Junioren reisten am Sonntagnachmittag nach Unterägeri, um gegen Aufsteiger White Indians Inwil-Baar zu spielen. Die ersten 40 Minuten liefen nach dem Gusto der Davoser: Unter anderem dank zwei Treffern von Fabio Ambühl führten sie mit 5:2. Und als Jörg Meier kurz nach Beginn des letzten Drittels das 6:2 erzielte, meinte man schon, die Messe sei gelesen. Die Gastgeber erwiesen sich jedoch als Stehaufmännchen und konnten bis zum Spielende ausgleichen. Die Verlängerung brachte nichts ein, also musste ein Penaltyschiessen über die Vergabe des Zusatzpunktes entscheiden. Hier behielten die Davoser die Oberhand, konnten damit die Partie mit 7:6 für sich entscheiden und mit zwei Punkten im Gepäck nach Hause fahren.

Ebenfalls im Einsatz standen die 3.-Liga- Kleinfeldherren, die nach Rüti ZH reisen mussten. Sie leisteten ganze Arbeit und schlugen zunächst Pfannenstil Egg mit 10:4 und hernach den UHC Mönchaltorf mit 10:7. Damit stehen sie in der Tabelle nach zwei Spielen auf dem zweiten Platz.

Luca Rizzi traf doppelt.
Luca Rizzi traf doppelt.
zVg/Luzia Schär

64 treffsichere Kinder

Am Samstag fand zudem auf dem Areal des Sportzentrums der Tag des Bündner Sports statt. Trotz kaltem Wetter fand sich eine beachtliche Zahl Interessierter ein, welche die verschiedenen Sportarten, die angeboten wurden, ausprobierten. Insgesamt zehn Davoser Vereine präsentierten ihre Sportart, darunter auch die Iron Marmots. An ihrem Posten konnten Kinder ihre Treffsicherheit beweisen. Je nach Punktzahl konnten sie coole Preise gewinnen. Am besten gezielt hat Ursina Wendler, die 75 der zu vergebenden 95 Punkte erreichte. Sie gewinnt zwei Dauerkarten für die IMDK-Saison 2022/23. Mit 72 Punkten erreichte Leila Caviezel Rang zwei. Sie gewinnt vier Tickets für den Cupmatch vom 15. Oktober in der Arkadenhalle gegen den NLA-Club Floorball Köniz, inklusive Hotdogs und Getränken. Den dritten Platz erlangte Lars Raich mit 69 Punkten. Er erhält zwei Karten für den Cupmatch plus Hotdogs und Getränke. Insgesamt machten 64 Kinder mit.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Unihockey MEHR