×

Zwischen Hoffnung und Resignation

Zwischen Hoffnung und Resignation

Die Rückenschmerzen von Carlo Janka sind nichts Neues. Sie entscheiden darüber, wie unbeschwert der 34-jährige Speedspezialist in die Saison gehen kann. Eine ungewollt lange Trainingspause in der Vorbereitung lässt nichts Gutes erahnen. Jankas Erwartungen sind tief.

Stefan
Salzmann
10.12.20 - 04:30 Uhr
Ski alpin

Carlo Janka steht vor seiner 16. Weltcupsaison. Im vergangenen Winter gelang ihm mit zwei dritten Plätzen in der Abfahrt die Rückkehr aufs Podest. Zurück in der erweiterten Weltspitze – nach zweieinhalb Jahren Unterbruch. Janka war wieder dort angekommen, wo er sich selbst aufgrund seiner fahrerischen Fähigkeiten immer gesehen hatte, es aber wegen Rückenschmerzen nur noch selten zeigen konnte.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!