×

Sieg für Samir Leuppi, Traumerfüllung für Christian Biäsch

Sieg für Samir Leuppi, Traumerfüllung für Christian Biäsch

Der Sertig-Schwinget brachte sowohl bei den Aktiven als auch bei den Junioren guten Schwingsport. Am Bündner-Glarner Kantonalen konnte Christian Biäsch seinen Traum vom Heim-Kranzgewinn erfüllen.

Pascal
Spalinger
vor 1 Monat in
Schwingen
Die Davoser Jungschwinger mit Trainer und Kranzgewinner Christian Biäsch.
Marcel Giger (snow-world.ch)

Mit Blick auf das Teilnehmerfeld lag die Favoritenrolle am Samstag einmal mehr bei Armon Orlik. Nach einem gestellten Gang zum Auftakt gegen den Zürcher Fabian Kindlimann befand sich der Maienfelder aber früh in Rücklage. Nachdem der zweifache Eidgenosse auch im vierten Gang gegen den Schaffhauser Jeremy Vollenweider kein Rezept fand, war die Qualifikation für den Schlussgang ausser Reichweite. Am Ende resultierte für den Bündner Teamleader Rang zwei. Samir Leuppi stellte die Weichen durch einen Erfolg im ersten Gang gegen den Glarner Roger Rychen. In der Folge fand Leuppi einzig im dritten Gang auch gegen Vollenweider kein Rezept, ansonsten resultierten für den derzeit stärksten Zürcher lauter Siege. Im Duell um die Schlussgangqualifikation setzte sich der Winterthurer Eidgenosse im fünften Gang gegen Christian Biäsch durch. Der Davoser bestätigte seine gute Verfassung und prägte das Fest an der Spitze lange mit. Am Ende resultierte für ihn Rang drei. Trotz guten Bedingungen kam nicht ganz die erhoffte Zuschauerschar, trotzdem durften die Veranstalter rund 800 Personen im Sertig begrüssen.

Auch der Nachwuchs überzeugte

Ein Tag nach den Aktiven mass sich am Sonntag der Bündner Nachwuchs im Davoser Hochtal mit Jungschwingern aus Appenzell sowie aus den mit dem Schwingerverband Davos befreundeten Schwingclubs Schattdorf und Trub. Die Startliste zählte 138 Schwinger der Jahrgänge 2006 bis 2013. Von den vor allem zu Festbeginn starken Niederschlägen liessen sich die Schwinger kaum beeindrucken und zeigten zur Freude der gut 200 Zuschauer attraktiven Schwingsport.Die Davoser Jungschwinger zeigten durchwegs ansehnliche Leistungen. Bei den Jüngsten vermochte sich der für Prättigau startende Glariser Lukas Müller mit 56.50 Punkten auf dem 5. Rang zu klassieren. Dicht dahinter folgte Laurin Schlatter mit 55.50 Punkten auf Platz 7. Andri Kindschi erreichte mit 54.25 Punkten Platz 11, Livio Capol wurde mit 52.25 15. Bei den Jahrgängen 2010/11 landete Andri Ammann mit 56.00 Punkten auf dem 6. Rang, Mo Jeremy Kindschi klassierte sich mit 54.00 Punkten auf Platz 13, und Curdin Biäsch eroberte mit 52.75 Rang 16. In den Jahrgängen 2008/09 platzierte sich Leo Guler mit 55.25 Punkten auf Platz 11, Quin Dicht wurde mit 53.50 17., dicht gefolgt von Ursin Camenisch, der mit 52.50 Punkten 20. wurde. 

Kranzgewinner Aktive

1. Samir Leuppi (Winterthur), 58.25 Punkte

2. Sandro Schlegel (Fideris), Armon Orlik (Maienfeld) und Fabio Castelli (Andeer), je 57.25

3. Roman Hochholdinger (Felsberg), Dominik Schmid (Herisau), Reto Landolt (Näfels), Lars Geisser (Mörschwil) und Christian Biäsch (Davos Sertig), je 57.00

4. Jeremy Vollenweider (Beringen), Roger Rychen (Mollis), Tobias Riget (Schänis), Heinz Habegger (Trub) und Livio Gossweiler (Mastrils), je 56.75

5. Nicola Wey (Stäfa), Marco Good (Sargans), Stefan Arnold (Attinghausen), Christian Blaser (Zürich), Nino Aebli (Seewis Dorf), Reto Schlegel (Flumserberg) und Enrico Joos (Tenna), je 56.50.

Detaillierte Ranglisten von Sertig- und Buebe-Schwinget sind unter www.sertigschwinget.ch zu finden.

Kommentieren

Kommentar senden