×

«Für das Bündner Schwingen ist das ein Leuchtturmprojekt»

«Für das Bündner Schwingen ist das ein Leuchtturmprojekt»

April, Mai, Juni – drei Monate ohne ein Schwingfest. Benno Patt will trotzdem nicht jammern. Der Präsident des Bündner Schwingerverbandes hat wegen der Corona-Problematik zwar viel zu tun, nimmt die Situation aber sportlich. Für seinen Sport sei das Virus nicht existenzbedrohend, erklärt der Untervazer.

vor 8 Monaten in
Schwingen

Seit dem Dezember 2018 am-tet der 53-jährige Benno Patt als Präsident des Bündner Schwingerverbandes. Wegen des Coronavirus finden in diesem Jahr keine Schwingfeste statt. Patt erklärt, dass sein Sport zwar betroffen sein, aber kaum Schaden nehmen wird. Er schaut vielmehr mit Zuversicht auf weitere Lockerungs-Massnahmen, auf die ins nächste Jahr verschobenen Feste und auf die Realisierung des kantonalen Trainingszentrums in seiner Wohngemeinde Untervaz.

Benno Patt, landesweit sind alle Schwingfeste abgesagt. Was bedeutet das für den Bündner Verband?