×

Sprint-Staffel der Männer bleibt ohne Olympia-Norm

Die Schweizer 4x100-m-Staffel der Männer verpasst beim Meeting in Genf die angepeilte Zeit von 38,30 Sekunden deutlich.

Agentur
sda
22.06.24 - 18:46 Uhr
Mehr Sport
Timothé Mumenthaler, Bradley Lestrade, Felix Svensson und William Reais (von links) posieren im Regenwetter
Timothé Mumenthaler, Bradley Lestrade, Felix Svensson und William Reais (von links) posieren im Regenwetter
KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

Das Quartett mit Bradley Lestrade, Timothé Mumenthaler, Felix Svensson und William Reais musste sich mit 38,96 begnügen.

Beim Regenwetter lag der Sprung in die Top 16 des Olympia-Rankings nicht drin, und auch der Schweizer Rekord (38,36) wurde nicht gebrochen.

Die Qualifikationsphase für die Olympischen Spiele endet am 30. Juni. Die Schweiz liegt mit einer Zeit von 38,53 Sekunden aus dem Jahr 2023 auf Platz 18 und hat wohl kaum noch eine Chance, den Niederlanden (38,30) das 16. und letzte Ticket für den Saisonhöhepunkt abzunehmen.

Audrey Werro mit starkem Debüt

Audrey Werro feierte einen überzeugenden Start in den Sommer. Die 20-jährige Freiburgerin, die sich während der Vorbereitung eine Oberschenkelverletzung zugezogen hatte und auf die EM in Rom verzichten musste, gewann den 800-m-Lauf mit einer Zeit von unter zwei Minuten (1:59,99).

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Mehr Sport MEHR