×

Spanien gewinnt den Klassiker gegen Italien und ist Gruppensieger

Spanien überzeugt an der EM in Deutschland weiter. Im zweiten Gruppenspiel gewinnen die Iberer in Gelsenkirchen gegen Italien 1:0 und stehen damit vorzeitig in den Achtelfinals.

Agentur
sda
20.06.24 - 23:04 Uhr
Fussball
Viel zu schnell für Italiens Defensive: Der Spanier Nico Williams wirbelt beim Sieg im Klassiker
Viel zu schnell für Italiens Defensive: Der Spanier Nico Williams wirbelt beim Sieg im Klassiker
KEYSTONE/EPA/GEORGI LICOVSKI

Das entscheidende Gegentor war aus Sicht der Italiener ausgesprochen unglücklich, die Niederlage war es hingegen ganz und gar nicht. Der Titelverteidiger konnte sich bei seinem Goalie Gianluigi Donnarumma bedanken, dass hinten bis zur 55. Minute die Null stand. Dann lenkte er einen Kopfball Alvaro Moratas mit den Fingerspitzen zur Seite, vom Bein Riccardo Calafioris prallte dieser aber ins eigene Tor. Pech für den ehemaligen Basler, der sich allerdings nicht viel vorwerfen musste.

Nur ein Schuss Italiens aufs Tor

Das Tor war folgerichtig, denn Spanien war im Gigantenduell eine Klasse besser als die Italiener. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Donnarumma in höchster Not gegen Pedri retten musste. Es folgten Grosschancen von Nico Williams (10.), Morata (25.) und Pedri (52.), ehe es dann einschlug. Vor allem im Mittelfeld fanden die «Azzurri» keinerlei Zugriff auf das Spiel, die Auswechslung von Jorginho und Davide Frattesi zur Halbzeit war logisch, zeigte aber kaum Wirkung.

Spanien war in der letzten halben Stunde dem 2:0 jedenfalls deutlich näher als Italien dem Ausgleich. Der omnipräsente und stets gefährliche Nico Williams traf in der 70. Minute allerdings nur die Latte, zuvor hatte Andrea Cambiaso bei einem Kopfball von Verteidiger Robin Le Normand auf der Linie gerettet. Es dauerte sage und schreibe bis zur 85. Minute, ehe der erste Ball auf das Tor von Spaniens Goalie Unai Simon kam.

Spanien Gruppensieger

Erst in der Schlussphase kam angesichts des (zu) knappen Vorsprungs noch etwas Hektik auf. Die Spanier, die nach dem 3:0 im ersten Spiel gegen Kroatien als bisher einziges Team ein zweites Mal ohne Gegentor blieben, brachten das 1:0 aber über die Zeit und sind nun sicher Gruppensieger.

Sie treffen damit im Achtelfinal auf einen Gruppendritten. Italien braucht im letzten Spiel gegen Kroatien mindestens ein Unentschieden, um sicher Gruppenzweiter zu werden. Dann käme es im Achtelfinal zum Duell mit dem Zweiten der (Schweizer) Gruppe A.

Telegramm:

Spanien - Italien 1:0 (0:0)

Gelsenkirchen. - 49'528 Zuschauer. - SR Vincic (SLO). - Tor: 55. Calafiori (Eigentor) 1:0.

Spanien: Simon; Carvajal, Le Normand, Laporte, Cucurella; Rodri; Pedri (71. Baena), Ruiz (94. Merino); Yamal (71. Torres), Morata (78. Oyarzabal), Williams (78. Perez).

Italien: Donnarumma; Di Lorenzo, Bastoni, Calafiori, Dimarco; Barella, Jorginho (46. Cristante); Frattesi (46. Cambiaso), Pellegrini (82. Raspadori), Chiesa (64. Zaccagni); Scamacca (64. Retegui).

Bemerkungen: 70. Lattenschuss Williams. Verwarnungen: 15. Donnarumma. 45. Rodri (im nächsten Spiel gesperrt). 46. Cristante. 69. Le Normand. 95. Carvajal.

Resultate und Rangliste:

Resultate. Mittwoch: Kroatien - Albanien 2:2 (0:1). - Donnerstag: Spanien - Italien 1:0 (0:0).

Rangliste: 1. Spanien 6. 2. Italien 3. 3. Albanien 1. 4. Kroatien 1.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Fussball MEHR