×

Feyenoord zu stark für Luzern

Feyenoord zu stark für Luzern

Dem FC Luzern misslingt der Auftakt in die Qualifikation für die Conference League. Der Cupsieger unterliegt in der vorletzten Runde vor der Gruppenphase daheim Feyenoord Rotterdam mit 0:3.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Fussball
Guus Til traf zweimal für das überlegene Feyenoord Rotterdam gegen den FC Luzern
Guus Til traf zweimal für das überlegene Feyenoord Rotterdam gegen den FC Luzern
KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI

Dafür, dass dem FC Luzern am kommenden Donnerstag in der niederländischen Hafenstadt die grosse Wende gelingt, spricht wenig. Feyenoord dominierte das erste Duell der beiden Teams deutlich. Vor allem in der ersten Halbzeit stand Luzern mit seiner vorsichtigen Taktik auf verlorenem Posten. Der formstarke Guus Til sorgte mit seinen Toren (9. und 38.) für die 2:0-Pausenführung. Der 23-Jährige hat in drei Spielen nun fünfmal getroffen.

Der FC Luzern steigerte sich nach der Pause soweit, dass er zu einigen Abschlüssen kam. Dreimal verfehlte etwa Filip Ugrinic, der gefährlichste Innerschweizer, das Tor. Ansonsten war das Team von Fabio Celestini mehrheitlich in der Defensive gefordert. Diese Aufgabe verrichtete es gegen die spielerisch überzeugenden Niederländer nicht immer stilsicher. Vor den beiden ersten Gegentoren gingen die Luzerner zu wenig konsequent ans Werk. Und das 0:3 war ein Geschenk von Goalie Vaso Vasic, dem Ersatz des verletzten Marius Müller: Er spielte den Ball in der Schlussphase beim Versuch, einen kurzen Pass zu spielen, in die Füsse von Torschütze Luis Sinisterra.

Telegramm:

Luzern - Feyenoord Rotterdam 0:3 (0:2)

SR Hernandez (ESP). - Tore: 9. Til 0:1. 39. Til 0:2. 84. Sinisterra 0:3.

Luzern: Vasic; Farkas (63. Domgjoni), Badstuber, Burch, Frydek; Ndiaye, Gentner, Schulz (78. Emini), Ugrinic; Sorgic (78. Alounga), Tasar (63. Wehrmann).

Feyenoord Rotterdam: Bijlow; Pedersen, Trauner, Senesi, Malacia; Toornstra, Kökçu (78. Fer), Til; Jahanbahksh (74. Bozenik), Linssen, Sinisterra (87. Haps).

Bemerkungen: Luzern ohne Müller, Schürpf, Ndenge und Alabi (alle verletzt). Verwarnungen: 41. Farkas (Foul). 44. Kökçu (Foul). 45. Burch (Foul).

Kommentieren

Kommentar senden