×

Quarantäne für Servette

Quarantäne für Servette

Nach mehreren Coronavirus-Infektionen kann Servette die Super-League-Saison nicht planmässig aufnehmen. Der Genfer Kantonsarzt verordnet für das gesamte Genfer Team eine Quarantäne bis zum 26. Januar.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Fussball
Servette-Coach Alain Geiger muss sich und seine Spieler wegen Corona zurückpfeifen
Servette-Coach Alain Geiger muss sich und seine Spieler wegen Corona zurückpfeifen
KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

Damit wird das Team von Trainer Alain Geiger die Spiele gegen St. Gallen (24. Januar) und Lugano (28. Januar) nicht austragen können - was die Swiss Football League akzeptierte. Der Genfer Fussballklub muss bereits zum zweiten Mal in Quarantäne. Ein erstes Mal hatte der Kantonsarzt diese Massnahme im Oktober verordnet.

Kommentieren

Kommentar senden