×

Der Berner Bär ist hungriger als die Lakers

Die SC Rapperswil-Jona Lakers nutzen die Gunst der Stunde nicht und unterliegen dem SC Bern auswärts mit 2:3 (1:2, 0:0, 2:0).

Ruedi
Gubser
24.09.22 - 04:30 Uhr
Eishockey

Ein angeschossener Tiger sei besonders gefährlich, heisst es aus der Tierwelt. Diese Erkenntnis wird auch gerne in die Sportwelt übertragen. So ist ein angeschlagenes Team manchmal besonders motiviert und hungrig, weil es die Negativserie endlich beenden will. Wie verhält es sich jedoch bei den ­Bären? Moralisch möglicherweise etwas angeschlagen, im Stolz bestimmt verletzt: So trat der SC Bern gegen die Rapperswil-Jona Lakers an. Alle drei vorangegangenen Partien dieser Saison hatten die Berner verloren, in Biel gaben sie am Dienstag eine 3:1-Führung preis.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!