×

Die Probleme bleiben

Die Probleme bleiben

Sportredaktor Roman Michel kommentiert die Querelen im Europäischen Fussball und erklärt, warum trotz schnellem Niedergang der Super-League-Pläne die Probleme nicht kleiner werden.

Roman
Michel
vor 2 Wochen in
Sport
Kommentar

Nicht einmal 48 Stunden hat das Hirngespinst überlebt. Das sagt alles. Am Montag hatten zwölf der angesehensten Fussballklubs aus England, Italien und Spanien die Gründung einer Super League beschlossen. Ein Konkurrenzwettbewerb zur Champions League, vorbehalten der europäischen Elite, der niemandem nützt. Ausser den teilnehmenden Klubs. Denn es geht um nichts anderes als Geld. Geld. Und nochmals Geld. Am Mittwoch gestand Andrea Agnelli, Präsident von Juventus Turin und Strippenzieher der Super League, bereits deren Tod ein. Zu laut der Aufschrei beim Publikum.