×

Skifahrer stürzt über Felswand in den Tod

Skifahrer stürzt über Felswand in den Tod

In der Nacht auf Sonntag ist es in Grüsch zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein Skifahrer ist über eine Felswand abgestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Südostschweiz
16.01.22 - 15:42 Uhr
Polizeimeldungen
Der Verunfallte stürzte im Gebiet Grüsch Danusa ins Pendlatobel.
Der Verunfallte stürzte im Gebiet Grüsch Danusa ins Pendlatobel.
16. Januar 2021 / Kantonspolizei Graubünden

Der 23-jährige Mann befand sich an einem Vereinsskitag in Grüsch Danusa. Zusammen mit einem Kollegen fuhr er gegen 22.30 Uhr von der Mittelstation Cavadura ins Tal, schreibt die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung.

Die beiden fuhren über freies Gelände talwärts und gerieten in steiles bewaldetes Gebiet. Plötzlich verlor der Kollege den 23-Jährigen aus den Augen. Als er keine Antwort auf sein Rufen erhielt, alarmierte er die Rega.

Wie es in der Mitteilung weiter heisst, fand die Rega den Mann tot im Pendlatobel. Er war hundert Meter über eine Felswand abgestürzt. Bei der Bergung im Einsatz stand auch ein Rettungsspezialist Helikopter des SAC. Für die Vereinskollegen wurde das Careteam Grischun aufgeboten.

Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache ab. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Polizeimeldungen MEHR