×

Ausweichmanöver endet in einem Hydranten

Ausweichmanöver endet in einem Hydranten

In Chur ist es zu einem Unfall gekommen. Ein Autofahrer versuchte ein Ausweichmanöver, kollidierte aber mit einem Hydranten.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Polizeimeldungen
Am Sonntagnachmittag ist es in Chur zu einem Unfall gekommen.
STADTPOLIZEI CHUR

Am Sonntagnachmittag ist es auf der Giacomettistrasse zu einem Unfall gekommen. Ein 50-jähriger Autofahrer fuhr mit seinem Auto über die Huberstrasse in Richtung Giacomettistrasse. Zeitgleich fuhr eine 69-jährige Autofahrerin auf der Giacomettistrasse in Richtung Scalettastrasse, wie es in einer Mitteilung heisst.

Um eine Kollision mit dem Auto der 69-Jährigen zu vermeiden, sei der 50-Jährige nach rechts ausgewichen. Dabei habe er die Kontrolle über sein Auto verloren, heisst es weiter. Er überquerte das Trottoir und kollidierte mit einem Hydranten. Verletzt wurde beim Unfall niemand, jedoch entstand am Auto und am Hydranten grosser Sachschaden. Laut der Stadtpolizei Chur musste das Auto abgeschleppt werden. Die Stadtpolizei klärt die genaue Unfallursache ab. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden