×

Lawinenunfall am Casanna fordert Todesopfer

Lawinenunfall am Casanna fordert Todesopfer

Am Casanna oberhalb von Klosters sind am Samstagnachmittag zwei Skifahrer von einer Lawine erfasst worden. Ein 53-jähriger Mann konnte nur noch tot geborgen werden.

vor 1 Monat in
Polizeimeldungen
Das Lawinenunglück ereignete sich im Gebiet Drostobel am Casanna in Klosters.
SYMBOLBILD/ KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Gegen 16.30 Uhr am Samstagnachmittag ging bei der Einsatzzentrale der Rega Helikopter eine Lawinenunfallmeldung ein. Laut der Kantonspolizei Graubünden gerieten zwei Wintersportler in eine Lawine. Sie fuhren ausserhalb der markierten und gesicherten Piste.

Einer der Skifahrer konnte sich nach dem Unfall selbständig befreien. Der zweite Skifahrer blieb von der Lawine verschüttet und konnte nur noch tot geborgen werden. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntagmorgen schreibt, wird der genaue Hergang des Lawinenunglücks durch Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei abgeklärt.

An der Rettungsaktion seien die Rega Crew der Rega Basis Untervaz, Swiss Helikopter, Mitglieder der Alpinen Rettung Graubünden, sowie Hundeführer und SOS der Bergbahnen Davos Klosters beteiligt gewesen. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

So hart es auch tönen mag: es wurde genügend und eindringlich vor dem Verlassen gesicheten Pisten gewarnt. Es wird irgendwann Frühling und dann kommen die Unverbesserlichen von selbst wieder an die Oberfläche!!! An die Retter denken diese Habaschen nicht - also warum sollen sich Rettungscrews in Lebensgefahr begeben??

Mehr Kommentare anzeigen