×

Zweitwohnungen: Bürgerblock geschlossen auf Ständeratskurs

Zweitwohnungen: Bürgerblock geschlossen auf Ständeratskurs

Die drei bürgerlichen Bündner Nationalräte Heinz Brand, Martin Candinas und Hansjörg Hassler werden in der Debatte der grossen Kammer über das Zweitwohnungsgesetz weitgehend die Linie des Ständerates verfechten.

Südostschweiz
vor 6 Jahren in
Die Bündner Nationalräte Heinz Brand, Martin Candinas und Hansjörg Hassler.

Chur. – Nachdem der Ständerat in der Debatte über das Zweitwohnungsgesetz vom Donnerstag nennenswerte Zugeständnisse an das Baugewerbe und die Tourismusregionen gemacht hat, stellt sich die Frage, wie der Nationalrat die Vorlage beurteilt. Bestätigt er die kleine Kammer?

Oder korrigiert er sie, vor dem Hintergrund, dass die Zweitwohnungsinitianten für den Fall einer Verabschiedung des aus ihrer Sicht verwässerten Gesetzes das Referendum angekündigt haben? Die «Südostschweiz» hat bei den drei bürgerlichen Bündner Nationalräten Heinz Brand (SVP), Martin Candinas (CVP) und Hansjörg Hassler (BDP) nachgefragt.

Drei Nationalräte auf einer Linie

«Ich werde beim Zweitwohungsgesetz im Wesentlichen dem Ständerat folgen.» Dieses Fazit zog Hansjörg Hassler auf Anfrage. Heinz Brand und Martin Candinas wollen sich gleich verhalten.

Die bürgerlichen Bündner Politiker haben im übrigen keine Angst vor einem Referendum. Man werde dem Volk zu gegebener Zeit erklären können, dass das Zweitwohnungsgesetz gut sei und die Forderungen der Zweitwohungsinitiative erfülle. (dea)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR