×

Zwischen den Zeilen

Zwischen den Zeilen

Vor 20 Jahren war Graubünden ein Vorbild in Sachen Drogenpolitik. Heute gibt es noch einiges zu tun.

Pierina
Hassler
vor 4 Tagen in
Politik
Kommentar

Es gab eine Zeit, in der Graubünden eine vorbildliche Drogenpolitik machte. Das war im Sommer 2000. Damals wurde das Ambulatorium Neumühle in Chur in Betrieb genommen. Die Einrichtung holte viele Schwerstabhängige von der Gasse weg. Schweizer Drogen-Fachleute attestierten den Bündnern, mit diesem Schritt wegweisendes geleistet zu haben.

Und danach? Passierte lange 20 Jahre nichts. Drogenpolitik war schlicht kein Thema mehr. Ausser natürlich bei jenen, die sich um die Junkies kümmerten. Denn weg waren diese natürlich nie.