×

Anspruchsgruppen werden einbezogen

Anspruchsgruppen werden einbezogen

Bei der geplanten Neuerschliessung des Braunwaldes werden Anspruchsgruppen und die Bevölkerung miteinbezogen.

Südostschweiz
vor 3 Monaten in
Politik
Austausch erwünscht: Um über mehrere Varianten zu verfügen, sollen beim Projekt möglichst viele Personen eingebunden werden.
Pressebild

Bis Ende Juni sollen dem Glarner Regierungsrat die Resultate zu den möglichen Varianten der Erschliessung des Braunwalds vorliegen. Dies schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Davor sollen in den Monaten März und April das Gespräch mit den verschiedenen Anspruchsgruppen gesucht und deren Ansichten angehört und dokumentiert werden. Ende April soll dann mit einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein breites Mitwirkungsverfahren eröffnet werden. Bis Ende Mai können Interessenten ihre Eindrücke und Argumente zur Thematik schriftlich einreichen. Sowohl die Gespräche wie auch das Mitwirkungsverfahren werden vom unabhängigen Experten Ueli Strauss geleitet. Strauss verfügt als ehemaliger Leiter des Amts für Raumentwicklung und Geoinformation im Kanton St. Gallen über Erfahrung im Bereich der Raumplanung.

Der Glarner Regierungsrat beauftragte das Departement für Volkswirtschaft und Inneres im vergangenen Jahr, verschiedene Varianten für die Erschliessung des Braunwalds vorzuschlagen. Dabei sollten möglichst alle Anspruchsgruppen in das Projekt einbezogen werden.

 

Erneuerung: Die Renovation der Braunwaldbahn ist als eigenständiges Projekt anzusehen.
Pressebild

Unabhängig vom Projekt der Erschliessung des Braunwaldes erfolgt die Renovation der Braunwaldbahn. Um Betriebsunfälle zu vermeiden, müssen gemäss dem Kanton verschiedene Massnahmen umgesetzt werden. Unter anderem sollen der Motor und die Seilbahntechnik erneuert werden. (sot)

Kommentieren

Kommentar senden