×

«Es ist Zeit für frischen Wind in Bern»

«Es ist Zeit für frischen Wind in Bern»

Priska Grünenfelder will den Schwung der Frauen- und Klimastreiks mitnehmen und in den Nationalrat einziehen.

Ueli
Weber
vor 1 Jahr in
Politik

Sie ist jung, und sie ist eine Frau. Auch dank diesen Eigenschaften will Priska Grünenfelder zur Nationalrätin gewählt werden – und sich gegen Martin Landolt (BDP) durchsetzen. Wenn sie gewählt wird, wäre sie die erste Frau, welche den Kanton Glarus im Bundesparlament vertritt.

Frau Grünenfelder, Sie treten gegen einen national bekannten Parteipräsidenten an. Sie hatten dagegen noch kein politisches Amt inne. Warum glauben Sie, diesen Kampf David gegen Goliath gewinnen zu können?

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren