×

Pächterwechsel im «Ortstockhaus»

Pächterwechsel im «Ortstockhaus»

Das «Ortstockhaus» in Braunwald beendet die Saison – und bekommt neue Pächterinnen.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
News
Maya Rhyner und Hans Rauner (links) übergeben an Sabrina Herger-Ronner und Gaby Hofmann-Ronner.
PRESSEBILD

Nach einem fulminanten Start Mitte Dezember wird wegen den Corona-Weisungen des Bundesrates das «Ortstockhaus» in Braunwald bis auf Weiteres geschlossen. Mit Entscheid vom 24. Februar, der eine Öffnung der Restaurant-Terrassen nicht mehr zulässt, beendet das «Ortstockhaus» nun definitiv und mit Bedauern seine Wintersaison, wie es in einer Mitteilung heisst.

Das Ende der Wintersaison bedeutet auch einen Neuanfang im «Ortstockhaus». Das Pächterpaar Maya Rhyner und Hans Rauner übergibt das Berggasthaus an ein neues Pächterinnen-Duo. «Mit Sabrina Herger-Ronner und Gaby Hofmann-Ronner starten zwei im Glarnerland bekannte Frauen mit ihrem Team und viel Zuversicht in die Sommersaison», heisst es in einer Mitteilung. Sabrina Herger kennt das «Ortstockhaus» bereits als Teammitglied der bisherigen Pächterschaft. Zusammen mit Gaby Hofmann setze sich das Duo zum Ziel, alle Gäste im denkmalgeschützten Berggasthaus weiterhin mit Herzlichkeit und Freundschaft willkommen zu heissen.

Trotz erschwerten Corona-Bedingungen prägten viele positive Momente die vergangene Saison. So durfte sich das «Ortstockhaus» auch 2020 auf eine treue Gästeschar verlassen. Unter Einhaltung aller erforderlichen Massnahmen ermöglichte das Pächterpaar Maya Rhyner und Hans Rauner mit seinem Team die gewohnte Gastfreundschaft und Gemütlichkeit. Im Juni konnte die Buchvernissage der ersten Monografie über das «Ortstockhaus» im Kunsthaus Glarus gefeiert werden: Das reichhaltig illustrierte Buch würdigt das «Ortstockhaus» als Pionier des Bauens in den Bergen und dokumentiert mit historischen und zeitgenössischen Fotos und Plänen dessen Geschichte von den 1930er-Jahren bis zur letzten umfassenden Sanierung 2016.

Im November durfte sich das «Ortstockhaus» über eine besondere Auszeichnung erfreuen. Im Rahmen von Constructive Alps wurde der internationale Architekturpreis für nachhaltiges Sanieren und Bauen in den Alpen verliehen. Das sanierte «Ortstockhaus» – als eines der wichtigsten Architekturzeugnisse der Moderne im Glarnerland – eroberte dabei mit seinen denkmalgeschützten Räumen von 328 eingereichten Beiträgen den dritten Platz. (eing)

Kommentieren

Kommentar senden