×

«Davos» bleibt erhalten

«Davos» bleibt erhalten

Kommt Neues, muss meist Altes weichen – dies ist beim Rollmaterialpark der RhB nicht anders.

Davoser
Zeitung
vor 1 Monat in
News
Ein schöner, verchromter Schriftzug von 1965, der hoffentlich noch lange durch Graubünden kurven wird.
Christoph Benz

Die Anlieferung der neuen Capricorn-Triebflügelzüge gilt als die grösste Beschaffungsaktion in der Geschichte der Bündner Staatsbahn. Um Platz zu schaffen, werden nun diverse Ge 6/6 II-Lokomotiven ausgemustert. Ein Exemplar dieser Serie bleibt aber: Wie die RhB selber entschieden hat, darf die auf den Namen «Davos» getaufte Lok Nr. 704 bleiben.
«Neben technischen Belangen basiert diese Wahl auch auf den weitgehend original erhaltenen Stirnseiten mit runden Lampen», schreibt der Club 1889 dazu auf seiner Facebook-Seite.

Die Lok, im aktuellen Zustand abgebildet.
Christoph Benz

Christoph Benz, freier Journalist und Podcaster, weiss Interessantes zur Geschichte des «Lastesels auf sechs Achsen» zu berichten: «Ein Blick in die Unterlagen im RhB-Archiv zeigt: Die Ge 6/6 II 704 hätte ursprünglich als zweite von fünf Maschinen der im Sommer 1962 bestellten zweiten Serie dieses Loktyps von der Industrie an die RhB geliefert werden sollen. Die Zuteilung der Wappen wurde im Vorfeld von der RhB festgelegt.
Noch während des Baus kam der Wunsch auf, die künftige Lok ‹Davos› anlässlich der Jubiläumsfeier ‹100 Jahre Kurort Davos› am 6. und 7. Februar 1965 dem Festpublikum präsentieren zu können. Da zu diesem Zeitpunkt aber die Ablieferung erst einer der neuen Loks – die Ge 6/6 703 ‹St. Moritz›, Fabriknummer 4516 – terminiert war, entschieden RhB und die Lieferfirmen, entgegen der Tradition im Lokomotivbau zuerst die Fabriknummer 4517, also die Lok 704 ‹Davos› zu bauen. Die Ablieferung dieser Maschine von der Industrie an die RhB fand am 3. Februar 1965 statt; drei Tage später wurde sie von Landquart nach Davos überführt, wo sie als eine der grossen Attraktionen den Festbesucherinnen und -besuchern zuerst im Bahnhof Davos Platz, am zweiten Festtag auch in Davos Dorf gezeigt wurde.»
Die eigentliche Inbetriebnahme mit Probefahrten fand im Anschluss an das Fest statt. Der damals amtierende, sichtlich erfreute RhB-Direktor Dr. Paul Buchli bedankte sich mit folgenden Zeilen bei den Lieferfirmen: ‹Es ist Ihnen in vorbildlicher Weise gelungen, diese Lokomotive Nr. 704 genau zum besprochenen Zeitpunkt an uns abzusenden, womit Sie nicht nur uns, sondern auch den gleicherweise interessierten Orts- und Kantonsbehörden sehr gedient haben. Das Fahrzeug ist dann auch am Aufstellungsort Davos gebührend beachtet und bewundert worden.›»
Nun also darf die Lokomotive bleiben. Ob sie in der derzeitigen Farbe rot weitergeführt wird oder zurück in den grünen Originalzustand versetzt wird, wollte auf der Club-1889-Seite jemand wissen. «Das bleibt abzuwarten und ist vor allem auch eine Frage der Zeit!», so die Antwort.

Die Lok unmittelbar nach ihrer Ablieferung an die RhB im Februar 1965 in Küblis.
Archiv RhB

Kommentieren

Kommentar senden