×

«Schule ist besser als Fasnacht, da lernt man was»

«Schule ist besser als Fasnacht, da lernt man was»

Am Donnerstagnachmittag in Domat/Ems der traditionelle Umzug stattgefunden . Das ganze Dorf nahm entweder daran Teil oder schaute zu. Da fragt man sich: Stimmen Vorurteile wie «in der Gugga ist keiner musikalisch» überhaupt?

vor 3 Jahren in
News
Die Fasnächtler liessen ihrer Kreativität freien Lauf.
OLIVIA ITEM

Angeführt wird der Umzug von den «Tambouren» mit dem Motto «50 Jahre Engadiner Skimarathon - die Volksläufer». Sie bereiten sich mit einem ausgewählten Sujet jeweils über drei Monate auf die Fasnacht vor. Gefolgt werden die Gruppen von Schulklassen aus Domat Ems. Alle sind sie mit voller Herzblut mit dabei und haben sichtlich Spass, zumindest die meisten. «Die Schule ist besser als die Fasnacht, denn da lernt man was», so ein junger Primarschüler.

Guggamusik gleich musikalisch?

Auch bei den Guggamusik-Gruppen ist die Vorfreude sowie die Vorbereitung auf den Umzug jeweils gross. Doch ist man automatisch musikalisch, wenn man ein Gugga-Mitglied ist? Oder muss man dafür musikalisch sein? Ein Mitglied der «Junggugga Moorschlümpfe» verrät uns: «Wir sind alle neu dabei und es kann praktisch keiner Noten lesen, also lernen wir das einfach individuell.» Aber es mache sehr viel Spass ein echter Fasnächtler zu sein.

Auch der Nachwuchs der Guggamusik war präsent.
Auch der Nachwuchs der Guggamusik war präsent. OLIVIA ITEM

Im Kostüm kennt einem sowieso keiner?

Einige Personen sind aufgrund ihrer Kostüme nicht mehr erkennbar. So kann man also die Sau rauslassen ohne dass einem jemand erkennt oder etwa nicht? «Einige Leute sehen das vielleicht schon so. Die «Igiser Holzchöpf» aber nicht, denn wir lassen das ganze Jahr die Sau raus», sagt ein Mitglied schmunzelnd.

Viele Schulklassen haben gebastelt. OLIVIA ITEM
OLIVIA ITEM

Ist Fasnacht ohne Alkohol unvorstellbar?

Was an einer Fasnacht auch nicht fehlen darf, ist der Alkohol. Nach dem Umzug sieht man die Fasnächtler ja gerne mal mit dem einen oder anderen Bier. Die Fasnacht ist also ein Saufgelage? «Nein überhaupt nicht. Klar, nach dem langen Umzug da ist man durstig. Aber es geht nicht nur um das Trinken. Sonst wäre es keine Fasnacht mehr», so ein langjähriges Mitglied der Tambouren. Es werde schon einige Leute geben, denen es nur um den Alkohol geht. Aber im Vordergrund stehe eigentlich das Beisammen sein, die Kreativität beim Basteln der Kostüme und vor allem eines: der Spass.

Habt Ihr die Emser Fasnacht verpasst? Wir haben sie für Euch im Video:

Kommentieren

Kommentar senden