×

Explodierende Energiepreise

Wenn die Unternehmen an die Regierung herantreten und nach staatlicher Energieplanung rufen, erwarte ich, dass sie die eigenen Hausaufgaben gemacht haben. Haben sie in weiser Voraussicht ihre geeigneten Dächer und Fassaden mit Photovoltaik-Solaranlagen bestückt?
Warum wird zum Beispiel das Solarpotenzial der Ems Chemie mit einer geschätzten Produktionsmöglichkeit von ca. 3 Millionen Kilowattstunden jährlich einfach liegengelassen? Mit einem Federstrich und gewohnter privatwirtschaftlicher Effizienz wäre dieses Potenzial rasch zu nutzen. Einsprachen dürfte es keine geben.

Kurt Meier
22.09.22 - 11:26 Uhr
Leserbrief
Ort:
Domat/Ems
Zum Artikel:
Leserbrief «Explodierende Energiepreise» von Christian Morf vom 22. September 2022
Kommentieren
Kommentar senden