×

Beizli Aussichten im Volksgarten

Beizli Aussichten im Volksgarten

Beizli Aussichten im Volksgarten, Ausgabe GL vom 31. März 2021
Der Bericht vom 31. März 2021 über die Aussichten für ein Gastrobetrieb im Volksgarten sollte uns liebe Bürger, Glarus Tourismus etc. aufrütteln und diesem Missmanagement der Gemeinde Glarus ein Ende setzen.
Es stellt sich die Frage, wieso die Gemeinde nicht schon früher eine Baueingabe für dieses Projekt gemacht hat, im Wissen, dass Einsprachen eine Verzögerung bedeuten. Oder wollte man bewusst damit das Ziel der Einsprache unterstützen?
Im Bericht wird erwähnt, dass eine vierköpfige Fachjury das Dossier von dem einzigen Interessenten auf die Rahmenbedingungen genau prüfen wird, was völlig unverständlich ist. Die Frage einer Auftragsverhinderung ist nicht ausgeschlossen.
Die Aufgabe der Gemeinde besteht doch darin, dass Sie klare Vorgaben machen und somit das Dossier auf die Rahmenbedingungen prüft und hoffentlich nicht noch die Getränkekarte bestimmt. Für diese Aufgabe wird sicher keine 4-köpfige Fachjury benötigt, zumal ich mich weiter die Frage stelle welche Sparten diese Fachjury abdecken soll.
Wir können uns wirklich hinterfragen, ob diesem Volks-Garten Projekt nicht absichtlich Steine in den Weg gelegt werden, da Filz, Neid und andere Machenschaften vor die gute Sache gestellt werden.
Die Gemeinde Glarus weiss genau, dass das Versuchsprojekt ein absoluter Gewinn für Alle war. Es wäre ein grosses Zeichen an die Bevölkerung, wenn Sie und Ihr Team unbefangen und des Volkes Willen uns nach diesem schwierigen Jahr wieder ein wenig Normalität zurückgeben würden ansonsten bitte ich Sie, sich nicht weiter als Volksvertreter zu nennen.
Die Gemeinde hat sicher die Möglichkeit ab sofort einen begrenzten Gastrobetrieb im Volksgarten zu bewilligen bis die Einsprache bereinigt und die Baubewilligung vorliegt.

Hansruedi Marti
06. April 2021, 19:40:04
Leserbrief
Ort:
Ennenda
Zum Artikel:
Ausgabe vom 31. März Zum Artikel Beizli Aussichten im Volksgarten

Kommentieren

Kommentar senden