×

Am Wochenende schlägt das Schlagerherz wieder höher

Nach der letztjährigen Jubiläumsausgabe bei Nieselregen steht die 26. Ausgabe der Schlagerparade in Chur kurz bevor. Die Wetterprognose ist gut und das Programm steht. Das Wichtigste in Kürze.

26.09.23 - 04:30 Uhr
Leben & Freizeit
Hossa: In Chur wird am Wochenende wieder der Schlager gefeiert.
Hossa: In Chur wird am Wochenende wieder der Schlager gefeiert.
Bild Olivia Aebli-Item

Die Schlagerparade Chur lockt jährlich rund 30'000 Freunde der deutschsprachigen Unterhaltungsmusik in die Kantonshauptstadt. Nach zwei Jahren Unterbruch stand letztes Jahr die 25. Ausgabe an. Für die diesjährige Schlagerparade wartet das Organisationskomitee zum ersten Mal mit einer Schweizernacht auf.

Seid ihr Schlagerfans?

Auswahlmöglichkeiten

Der Freitag im Zeichen Schweizer Schaffens

Statt der Rollschuhdisco gibt es dieses Jahr am Freitag schon die ersten Konzerte in der Stadthalle. Unter dem Motto «Swiss Made» treten Francine Jordi, die Stubete Gäng, Chue Lee und Stefan Büsser als DJ auf. Türöffnung in der Stadthalle ist am Freitag um 17.30 Uhr. Ab 19 Uhr beginnen die Konzerte.

Marc Raguth-Tscharner vom Verein Schlagerparade erklärt, was es mit dem Schweizer Freitag auf sich hat:

Aufwärmen, Umzug und Beginn der Party am Samstag

Der Samstag gestaltet sich wie eh und je. Ab 10 Uhr beginnt das Aufwärmen mit der Einschunkelparty mit den No Name Divas auf dem Alexanderplatz. Um 14 Uhr ist Türöffnung auf dem Parkplatz der Stadthalle, wo DJ Mäse für Stimmung sorgt. Zeitgleich beginnt dann der grosse Umzug mit 16 Hossamobilen und vielen Oldtimern. Die Strecke führt vom Alexanderplatz über die Bahnhofstrasse, die Grabenstrasse, vorbei am Malteser, durch das Welschdörfli und über die Kasernenstrasse zur Stadthalle, wo die Party weiter geht.

Bekannte Route: Der Umzug führt vom Alexanderplatz zur Stadthalle.
Bekannte Route: Der Umzug führt vom Alexanderplatz zur Stadthalle.
Bild Website Schlagerparade

Marc Raguth Tscharner über den Ablauf des Umzugs am Samstag:

Die Konzerte in der Stadthalle

Ab 17.30 Uhr geht es in der Stadthalle am Samstag los mit The legendary Conelli Gang. Ab 19 Uhr übernimmt Guildo Horn und zeigt, wie lieb er Chur hat. Danach übernehmen Hossa Nova um 21 Uhr. Das letzte Konzert spielen Rebel Tell ab 22.30 Uhr, bevor ab 23.30 Uhr die grosse Schlagerparty mit DJ Tommy startet. Um 3 Uhr ist dann auch für die Feierfreudigsten Schluss.

Marc Raguth Tscharner hat seine Highlights für das Wochenende bereits ausgemacht:

Anlass ohne Bargeld

Wer an die Schlagerparade geht, wird dieses Jahr ohne Bargeld auskommen müssen. Die Veranstaltung ist «cashfree». Das heisst, dass an allen Ständen und Bars nicht mit Bargeld bezahlt werden kann.

Die bargeldlose Bezahlung erspart dem OK viel Aufwand, wie Marc Raguth Tscharner erklärt:

Zum Bezahlen werden während der Schlagerparade folgende Zahlungsmittel akzeptiert: Mastercard, Maestro, Visa, V Pay, Postfinance, Samsung Pay, Apple Pay und Twint. Wer mit Bargeld anreist, kann sich an der Kasse eine Debitkarte kaufen, mit der er dann an der Schlagerparade bezahlen kann.

Mehr dazu erklärt Raguth Tscharner im Interview:

Wir wünschen allen Schlagerfans, Schunkelfreundinnen, Blumenkindern, Schlaghosenträgern und Studenten aus Uppsala eine gute Vorbereitung für das kommende Wochenende und dann eine schöne Schlagerparade. Sowohl am Freitag als auch am Samstag. «Hossa!»

Wer noch weitere Infos braucht, findet die auf der Website der Schlagerparade.

David Eichler arbeitet als redaktioneller Mitarbeiter bei der gemeinsamen Redaktion von Online/Zeitung. Er ist in Laax aufgewachsen, hat in Winterthur Journalismus und Organisationskommunikation studiert, und lebt in Haldenstein. Seit 2019 schreibt er für «suedostschweiz.ch.»

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Leben & Freizeit MEHR