×

Kopf des Böögg explodiert in Heiden erst nach über 31 Minuten

Der Kopf des Böögg ist in Heiden AR am Samstagabend vom Holzstoss auf den Boden gefallen. Dort explodierte der Kopf nach 31 Minuten und 28 Sekunden. Glaubt man dem Volksmund, wird der Sommer eher trüb und nass.

Agentur
sda
22.06.24 - 18:50 Uhr
Leben & Freizeit
Der Köpf des Böögg fiel auf den Boden und explodierte erst dort.
Der Köpf des Böögg fiel auf den Boden und explodierte erst dort.
KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Dass es lange dauerte, bis der Kopf des Schneemanns explodierte, dürfe unter anderem am Regen gelegen haben. Bereits am Nachmittag setzten in Heiden teilweise starke Niederschläge ein. Der Holzstoss unterhalb des Böögg und auch der Schneemmann waren entsprechend vom Regen durchnässt, sagte Böögg-Bauer Lukas Meier in der Liveübertragung von «Telezüri» und «TVO»

Dass der Böögg nicht wie sonst üblich am «echten Sechseläuten» in Zürich verbrannt wurde, lag an Böen im April. Diese hatten ein Anzünden des Holzstosses unterhalb des Schneemanns verhindert. Folglich wurde entschieden, dass der Gastkanton Appenzell Ausserrhoden zum Zug kommt und der Böögg in Heiden verbrannt wird.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Leben & Freizeit MEHR