×

Himmel, Hölle und Haie zwischen Julier und Septimer

Von Donnerstag bis Sonntag lockte ein besonderes Festivalerlebnis rund 500 Besucherinnen und Besucher nach Bivio. Ein Augenschein beim höchstgelegenen Open Air Europas.

Daria
Joos
08.08.22 - 04:30 Uhr
Kultur & Musik

Im Dorf selbst ist von der Festivalstimmung am Freitagabend wenig zu spüren. Abgesehen von einem kleinen Wegweiser deutet entlang der Hauptstrasse nichts darauf hin, dass bereits seit Donnerstag das Open Air Bivio in vollem Gange ist.Die leisen Alphornklänge, die über die Wiesen oberhalb des Dorfs tönen, scheinen nichts Besonderes zu sein inmitten der sommerlichen Bergidylle. Wer das Programm des kleinen Open Airs jedoch kennt, weiss: Das muss das Alpsax-Trio rund um Werner Erb sein, der regionale Headliner des zweiten Festivaltags.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!