×

«Black Adam»: Was ihr über den neuen Film mit «The Rock» wissen solltet

Seit dem 19. Oktober läuft mit «Black Adam» der neuste Film aus dem Hause DC in den Kinos. Eine Figur, die vorher nur der treuen Comicleserschaft ein Begriff war. 

Jürg Abdias
Huber
27.10.22 - 14:19 Uhr
Kultur & Musik
Neuer Blockbuster:  Dwayne «The Rock» Johnson feiert in «Black Adam» sein Comicfilmdebüt und schlüpft in die Rolle des gleichnamigen Antihelden.
Neuer Blockbuster:  Dwayne «The Rock» Johnson feiert in «Black Adam» sein Comicfilmdebüt und schlüpft in die Rolle des gleichnamigen Antihelden.
Bild Warner Bros. Entertainment Inc.

Eine ganze Reihe von Superheldinnen und -helden hat die US-Popkultur hervorgebracht, in den Comic-Reihen «The Avengers» oder «Justice League» treten sie sogar als Team an. Der älteste und wohl bekannteste Held ist Superman, der 1938 eingeführt wurde und aus der internationalen Popkultur nicht mehr wegzudenken ist. 

Gerade mal acht Jahren nach dem ersten Auftritt von Superman, erblickte die Figur Black Adam in der ersten  Ausgabe der Heftreihe «The Marvel Family» von 1945 das Licht der Comicwelt. 77 Jahre später feiert der Antiheld aus dem Verlag DC Comics im neusten Blockbuster «Black Adam» von Warner Bros. sein Debüt auf der grossen Leinwand. Verkörpert wird die Figur von keinem anderen als Superstar Dwayne «The Rock» Johnson. 

Darum geht es in «Black Adam»

Kampf der Übermächtigen: Im Film bekommt es Black Adam mit der Superheldengruppierung Justice Society zu tun. 
Kampf der Übermächtigen: Im Film bekommt es Black Adam mit der Superheldengruppierung Justice Society zu tun. 
Bild Warner Bros. Entertainment Inc.

Das fiktive Land Khandaq ist seit Jahren in der militärischen Hand von ausländischen Invasoren. Die Wissenschaftlerin Adrianna Tomaz, die sich für die Befreiung ihres kolonialisierten Landes einsetzt, weckt bei archäologischen Expedition dabei versehentlich Teth-Adam alias Black Adam. Als Sklave lehnte er sich gegen seine Herrscher auf, indem er die Superkräfte einsetzte, die ihm der Zauberer Shazam verliehen hat. Seine Machtgier wurde ihm aber zum Verhängnis und der Zauberer sperrte ihn weg. 

Nachdem Teth-Adam erwacht ist, wird die Justice Society von Amanda Waller beauftragt, ihn zu fangen, damit sie ihn für immer in eine Zelle sperren kann. Das Team reist nach Kahndaq, um den wutentbrannten Black Adam, der eine Zerstörung gewaltigen Ausmasses hinterlässt, aufzuhalten. Tomaz hingegen findet in Black Adam einen Seelenverwandten und ist sich sicher, dass er Khandaq befreien kann. 

Lange für den Film gekämpft

Langer Prozess: Nach 15 Jahren Arbeit kann Dwayne Johnson sein Herzensprojekt auf der grossen Leinwand bestaunen.
Langer Prozess: Nach 15 Jahren Arbeit kann Dwayne Johnson sein Herzensprojekt auf der grossen Leinwand bestaunen.
Bild EPA/Fernando Alvarado

15 Jahre lang hat Dwayne Johnson an den Film gearbeitet und für ihn gekämpft, versucht, die Studiopartner davon zu überzeugen, zu investieren. «’Black Adam’ hatte für das Studio einfach nicht die Priorität, die er meiner Meinung nach hätte bekommen sollen. Und so wollten sie erst ’Man of Steel’ drehen, ‘Batman’ , ‘Wonder Woman’, ‘Aquaman’, ‘Batman vs. Superman’, ‘Justice League’…», sagte Johnson in einem Interview mit t-online. 2014 wurde das Projekt offiziell angekündigt und acht Jahre später ist der Film nun da. 

Trailer zu «Black Adam»

«Black Adam» läuft seit dem 19. Oktober in den Schweizer Kinos. 

Jürg Abdias Huber ist Multimediaredaktor bei «suedostschweiz.ch». Der gelernte Kaufmann aus der Stadt Zürich hat Multimedia Production studiert und lebt im Herzen von Chur. Er arbeitet seit 2018 für die Medienfamilie Südostschweiz.

Kommentieren
Kommentar senden

Jetzt für den «wuchanendlich»-Newsletter anmelden

Mit unseren Insider-Tipps & Ideen donnerstags schon wissen, was am Wochenende läuft.

Mehr zu Kultur & Musik MEHR