×

Zentralschweizer Film feiert am Filmfestival Venedig Weltpremiere

Zentralschweizer Film feiert am Filmfestival Venedig Weltpremiere

Der Dokfilm «Caves» des in Kriens LU lebenden Carlos Isabel Garcia feiert am Filmfestival in Venedig seine Weltpremiere. Der 19-minütige Film über eine Höhlenforscherin aus Nidwalden ist als einzige Schweizer Produktion ausgewählt für den Wettbewerb VR Expanded.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Kultur & Musik
Der 360-Grad-Dokfilm "Caves" über eine Nidwaldner Höhlenforscherin feiert in Venedig Weltpremiere.
Der 360-Grad-Dokfilm "Caves" über eine Nidwaldner Höhlenforscherin feiert in Venedig Weltpremiere.
Film Zentralschweiz

Der gebürtige Spanier Carlos Isabel Garcia begleitet in seinem 360-Grad-Dokumentarfilm die erfahrene Höhlenforscherin Lea Odermatt aus Nidwalden und ihr Team auf Entdeckungsreisen unter der Erdoberfläche.

Der Film führe durch klaustrophobische Gänge, Galerien und Höhlen, die sonst nur für die Augen von Forscherinnen und Forscher bestimmt seien, teilte Film Zentralschweiz am Donnerstag mit. Mit der 360-Grad-Film-Technik werde dem Publikum ein physisches und emotionales Erlebnis vermittelt.

«Caves» wurde für den Wettbewerb VR Expanded ausgewählt. Im neuen Wettbewerbsformat präsentiert das Filmfestival Venedig erweiterte Formate des Bewegtbildes, die unter dem Begriff Virtual Reality zusammengefasst werden.

Carlos Isabel Garcia wird den Film mit seiner Crew und der Produzentin Franziska Sonder in Venedig vorstellen. Er lebt heute in Kriens im Kanton Luzern. Sein Kunststudium an der Universidad Complutense de Madrid ergänzte er mit einem Master in Cinematography an der Filmuniversität in Berlin. Er arbeitet an der Hochschule Luzern und als freiberuflicher Regisseur und Kameramann.

Das 78. Filmfestival Venedig findet vom 1. bis am 11. September statt.

Kommentieren

Kommentar senden