×

«Wir sehen einzelne Fälle, die wirklich leiden»

«Wir sehen einzelne Fälle, die wirklich leiden»

Jon Domenic Parolini sorgt sich, wie die Bündner Kultur mit der Krise fertig wird. Sein Departement hat beträchtliche Mittel zu verteilen. Im Interview erklärt er, warum sie nicht bei allen ankommen.

Ruth
Spitzenpfeil
vor 1 Monat in
Kultur & Musik

Die Kultur in Graubünden steht nach dem nochmals verlängerten Veranstaltungsverbot weiterhin nahezu still. Regierungsrat Jon Domenic Parolini ist als Vorsteher des Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartements auch für die Unterstützung dieses heterogenen Sektors zuständig. Im Interview nimmt er Stellung zum Umfang und den Grenzen seiner Möglichkeiten.

Herr Parolini, wie gross ist Ihre Sorge, dass die Bündner Kulturszene die Pandemie nicht unbeschadet übersteht?