×

Ersteinspielung für die Ewigkeit

Ersteinspielung für die Ewigkeit

Die Kammerphilharmonie hat eine neue CD aufgenommen – darunter die «Burletta» von Paul Juon, dem «russischen Brahms» aus Graubünden.

Carsten
Michels
vor 1 Monat in
Kultur & Musik

«Frédéric, nous sommes prêts!», ruft Philippe Bach klar und deutlich. Der Dirigent, die Kammerphilharmonie Graubünden und Solist Sebastian Bohren sind so weit, alle lauschen auf die Antwort. Prompt ertönt sie aus den Lautsprechern, hallt durch den sonst leeren Saal, als komme sie von Gott persönlich. Einem sehr geschäftigen Gott. «Philippe, ihr könnt ruhig ein paar Fragen klären», lässt die Lautsprecherstimme wissen, «ich brauche noch etwa zehn Minuten.» Bach nickt, blättert in der Partitur ein paar Seiten zurück, um die Musiker wie üblich kurz und knapp anzuweisen.