×

Strecke zwischen Visp und Zermatt bleibt unterbrochen

Die Strecke zwischen Visp und Zermatt im Kanton Wallis ist am Samstagmorgen wegen Unwetterschäden weiterhin gesperrt geblieben. Alternative Beförderungsmöglichkeiten gab es keine, wie die Matterhorn-Gotthard-Bahn auf der Onlineplattform X mitteilte.

Agentur
sda
22.06.24 - 08:59 Uhr
Ereignisse
Die Zugstrecke zwischen Visp und Zermatt im Kanton Wallis ist am Samstagmorgen aufgrund der Hochwassergefahr weiterhin gesperrt geblieben.
Die Zugstrecke zwischen Visp und Zermatt im Kanton Wallis ist am Samstagmorgen aufgrund der Hochwassergefahr weiterhin gesperrt geblieben.
KEYSTONE/CLAUDE VOLKEN

Eine nächste Lagebeurteilung kündigte die Bahn für Samstag um 11.00 Uhr an.

Das Bahnunternehmen stellte den Bahnbetrieb zwischen Visp und Zermatt bereits am Freitagmittag ein. Sowohl die Strasse als auch die Bahnlinie nach Zermatt waren wegen Überschwemmungsgefahr gesperrt.

Die Gemeinde Zermatt rief die Bevölkerung am Freitagabend dazu auf, sich in geschlossene Räume zu begeben. Wer an Bächen wohne, solle höher gelegene Geschosse aufsuchen. Zermatts Gemeindepräsidentin Romy Biner-Hauser sagte in der Tagesschau des Schweizer Radios und Fernsehens SRF, die Feriengäste seien in Sicherheit. Wer nicht an- oder abreisen könne, erhalte eine Unterkunft.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Ereignisse MEHR