×

Bündner Polizisten brachten sich im Misox in Gefahr

Eine Patrouille der Bündner Kantonspolizei hat am Freitagabend im Bündner Südtal Misox in den Fluten ein Fahrzeug verloren. Die Patrouille hielt nach einem heftigen Gewitter und einem Erdrutsch Ausschau nach Menschen oder Tieren, die in Gefahr sein könnten.

Agentur
sda
22.06.24 - 10:33 Uhr
Ereignisse
Die Kantonspolizei Graubünden informierte am Samstagmorgen über die Lage im Misoxtal. (KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari)
Die Kantonspolizei Graubünden informierte am Samstagmorgen über die Lage im Misoxtal. (KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari)
KEYSTONE/TI-PRESS/Alessandro Crinari

Dabei hätten sich die Polizisten selber in Gefahr gebracht, sagte William Kloter, von der Kantonspolizei Graubünden, am Samstagmorgen vor den Medien in Roveredo. Diese hätten dank reaktionsschnellem Handeln von Kameraden gerettet werden können. Sie hätten nur noch dem Dienstfahrzeug zuschauen können, wie es von den Fluten mitgerissen worden sei.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Ereignisse MEHR