×

Es gab mehr Verkäufer als Käufer

Am Mittwochnachmittag konnte auf dem Arkadenplatz bei besten äusseren Bedingungen der traditionelle Kinder-Flohmarkt des Vereins Kinder in Davos (KiD) durchgeführt werden.

Pascal
Spalinger
09.06.24 - 07:00 Uhr
Ereignisse
In diesem Jahr stimmte das Verhältnis zwischen Verkäufern und Käufern nur suboptimal: Erstgenannte waren klar in der Überzahl. Auf Decken wurde so ziemlich alles angeboten, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Vom Plüschtier bis zu Pokemon-Karten fand alles den Weg über den «Ladentisch», und viele kamen nicht unbedingt mit weniger Ware nach Hause, als sie vor dem Markt hatten. Andere machten gute Geschäfte und freuten sich, den erwirtschafteten Batzen später in Zählbares umsetzen zu können. Was aber vor allem zählte, war der Spass an der Sache, und den hatten mit Sicherheit alle.
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Ereignisse MEHR