×

Ein Gerichtsfall ohne Gewinner

Ein Gerichtsfall ohne Gewinner

Am Kantonsgericht Graubünden hat das Berufungsverfahren gegen jenen Mann angefangen, der vor knapp fünf Jahren auf der Emserstrasse eine junge Frau zu Tode gefahren hat. Das Urteil fällt am Freitag.

Pierina
Hassler
26.10.21 - 16:56 Uhr
Aus dem Leben

Es sei ein bitterkalter Morgen gewesen. Mindestens minus zehn Grad, sagt der Zeuge. Er hat das Überholmanöver von Tiziano M.* am 18. Januar 2017 live miterlebt. Am Dienstag wurde er vom Vorsitzenden der ersten Strafkammer des Bündner Kantonsgerichts zum Unfallhergang befragt. Er sei morgens gegen sechs Uhr hinter einem Lastwagen Richtung Ems gefahren. «Mit etwa 75 Stundenkilometern.» Da sei ihm ein Roller entgegengekommen. «Ich dachte noch, wie kann man bei solch eisigen Temperaturen Töff fahren», so der Zeuge. Plötzlich hätte er einen dumpfen Knall gehört.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!