×

Es geschah im Dunkeln – am helllichten Tag

Es geschah im Dunkeln – am helllichten Tag

Wie der Tod eines kleinen Mädchens 1977 das Dorf Maseltrangen erschütterte – und warum ihr Zwillingsbruder Jahrzehnte später noch immer auf Spurensuche ist. Heute Teil II: das Verbrechen. 

Ramona
Nock
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

 

 

Ramona Nock (Text)
und Elisabeth Moch (Illustration)

 

In tiefem Schmerz geben wir bekannt, dass unser innigst geliebtes Kind

Elisabeth Jud

von uns gegangen ist. Die tragischen Umstände, die zum Tod führten, sind uns eine schwere Last. Das Kind stand im blühenden Alter von acht Jahren. Der feste Glaube, dass es in die Scharen der Engel aufgenommen worden ist, bedeutet uns Trost in den schweren Stunden.

Maseltrangen, Bergli, 18. Juni 1977.

 

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren